Schloss Hof Schloss Niederweiden Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Niederweiden Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof
Schloss Hof Schloss Niederweiden Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Niederweiden Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof Schloss Hof

Schloss Hof & Schloss Niederweiden

 

SCHLOSS HOF & SCHLOSS NIEDERWEIDEN
Tauchen Sie in die faszinierende Welt des Barockzeitalters ein

 

Nur eine knappe Fahrstunde von Wien entfernt erstreckt sich im östlichen Marchfeld das barocke Gesamtkunstwerk Schloss Hof. Der einstige kaiserliche Landsitz wurde 1725 für den legendären Feldherrn Prinz Eugen von Savoyen errichtet und unter Maria Theresia zur größten Landschlossanlage Österreichs aus- und umgebaut. Ein hochherrschaftliches Wohngebäude, ein kunstvoller Terrassengarten und ein beschaulicher Gutshof mit zwei interaktiven Erlebnispfaden fügen sich hier zu einem Ensemble, das imperiale Pracht und ländliche Idylle in einzigartiger Weise verbindet.

Einen echten Geheimtipp entdeckt man beim Besuch des nur zirka drei Kilometer entfernten Schloss Niederweiden. Dieses Kleinod der Barockarchitektur übt mit der Leichtigkeit eines französischen Lustschlösschens und dem Charme einer herrschaftlichen Villa Oberitaliens einen ganz besonderen Reiz aus. Die anmutigen chinesischen Wandmalereien im Festsaal zeugen vom exotischen Geschmack der einstigen Besitzer, die hier zu Jagdgesellschaften im privaten Kreis luden. In der angeschlossenen Wildküche lässt sich die barocke Behaglichkeit eines deftigen Wildbrets nachempfinden.

TIPP:
Ausstellung SCHAUFENSTER EUROPA
DAS BANAT - Eine Europäische Region in Geschichte und Gegenwart

Sonderausstellungen DAS SPIEL MIT DEM ESSEN
15. März - 17. November 2019
Schloss Hof: Logistik & Handel
Schloss Niederweiden: Von der Greißlerei zum High-Tech-Supermarkt

Auszug aus dem Veranstaltungskalender 2019:

  • Ostermarkt: 30. - 31.03., 06. - 07.04., 13. - 14.04., 20. - 22.04.
  • Tierumzug: 01.05.
  • Genussfest: 04. - 05.05.
  • Muttertags-Wochenende: 11. - 12.05.
  • Frühlingsgartentage: 30.05. - 02.06.
  • Biofest: 09. - 10.06.
  • Musketierspiel: 20. - 23.06.
  • Großer Ferienspaß: August 2019
  • Pferdefest: 31.08. - 01.09.
  • Kunst- und Handwerksfest: 14. - 15.09.
  • Drachensteigfest: 28. - 29.09.
  • Herbstfest: 12. - 13.10.
  • Weihnachtsmarkt: 16. - 17.11., 23. - 24.11., 30.11. - 01.12., 07. - 08.12., 14. - 15.12., 21. - 22.12.

Erleben Sie den Zauber einer imperialen Lebenswelt!

Das Schloss
Mehr noch als die Architektur des Schlosses bezeugt die Ausstattung mit kostbarsten Möbeln, Stoffen und Kunstwerken den Reichtum wie den Kunstsinn seiner fürstlichen Besitzer. In detektivischer Recherche-Arbeit ist es gelungen, große Teile des bereits verloren geglaubten Original-Interieurs wieder ausfindig zu machen und nach behutsamer Restaurierung in der ursprünglichen Weise zu arrangieren. Und so präsentieren sich die kaiserlichen Appartements, der prunkvolle Festsaal oder die über zwei Etagen reichende, kuppelüberwölbte Kapelle wieder so, wie sie einst von den besten Künstlern ihrer Zeit gestaltet wurden.

Dar Garten
Nur wenige Barockgärten in Europa konnten sich in Pracht und Raffinesse mit jenem messen, der auf sieben Terrassen um Schloss Hof angelegt wurde. Im Lauf der Jahrhunderte verschwand dieses Meisterwerk künstlerisch gestalteter Natur fast zu Gänze unter der Erdoberfläche. Historische Quellen und landschaftsarchäologische Expertisen erlauben jedoch seine detailgetreue Rekonstruktion, sodass sich im Zusammenspiel zehntausender Bäume, Sträucher und Blumen wieder der alte, unverwechselbare Zauber entfaltet.

Der Meierhof
Barockes Landleben erwartet den Gast im Meierhof des Schlosses. In den Werkstätten pflegen Drechsler, Töpfer, Korbflechter und Gärtner ihr altes Handwerk und in der Schnapsbrennerei werden nach überlieferten Rezepturen wieder belebende Elixiere hergestellt. Neues Leben ist auch in den Stallungen und auf den Weiden eingekehrt. Wie früher beherbergt der weitläufige Gutshof allerlei seltene und liebenswerte Tiere wie Lipizzaner, Noriker-Pferde, Brillenschafe, Kamele, Wisente oder dir früher in der Habsburger-Monarchie weit verbreitete Weißen Esel, von denen es heute weltweit nur noch wenige Dutzend Exemplare gibt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Das Jagdschloss Niederweiden
Kleinod der Barockarchitektur und Ort glanzvoller Feste und Empfänge im historisch wertvollen Ambiente

 

Die Leichtigkeit der Architektur übt den besonderen Reiz von Schloss Niederweiden aus.
Teils im Stil eines französischen Lustschlösschens, teils nach dem Vorbild der herrschaftlichen Villen Oberitaliens entworfen, verbindet es barockes Repräsentationsbedürfnis und rustikale Behaglichkeit in harmonischer Weise miteinander.

Im Schloss Niederweiden widmet sich die Ausstellung dem Thema Jagd und Freizeit. Schon seit früher Jugend zeigte Franz Joseph eine große Neigung zum Reiten und zur Jagd. Diese war ein traditionelles adeliges Vergnügen, das besonders im Hause Habsburg seit Jahrhunderten die Freizeitgestaltung der Mitglieder der Dynastie bestimmte – prominente Beispiele sind Kronprinz Rudolf und Thronfolger Franz Ferdinand. Die Beziehung Franz Josephs zur Jagd soll daher auch in eine lange Tradition der habsburgischen Jagdbegeisterung eingebettet werden.

Neben der persönlichen Beziehung Franz Josephs zum Weidwerk wird ein Überblick über die habsburgischen Jagdgebiete, mit Augenmerk auf seine besondere Beziehung zum Salzkammergut und seinem geliebten Ischl gegeben. Die Bedeutung von Jagdeinladungen für ausländische Potentaten und die sich daraus ergebenden Gelegenheiten für den informellen Meinungsaustausch im privaten Rahmen sind ebenso Thema wie die Jagdverwaltung und die Aufzeichnungen der „Strecke“, die im Falle Franz Josephs – nicht zuletzt durch sein langes Leben – besonders umfangreich waren.

 

Sonderausstellung Franz Joseph (1830-1916)

 

1907
Allgemein

Öffnungszeiten 2019:

 

Schloss Hof
Für Gruppen ganzjährig geöffnet (außer 24. Dezember)
Wintersaison: 18. November - 14. März. 10:00 - 16:00 Uhr Sommersaison: 15. März - 17. November/täglich 10:00 - 18:00 Uhr

Weihnachtsmarkt: 16. - 17. November / 23. - 24. November / 30.November - 01. Dezember / 07. - 08. Dezember / 21. - 22. Dezember / 10:00 - 19:00 Uhr

Schloss Niederweiden
Für Gruppen ganzjährig geöffnet (gegen Voranmeldung, außer 24. Dezember)
15.3. - 17.11. / täglich 10:00 - 18:00 Uhr

Führungen
Für Individualgäste: Schlossführung täglich um 11:00 und 14:00 Uhr, Gartenführung um 15:00 Uhr
Für Gruppen: jederzeit gegen Voranmeldung

Weiters arrangieren wir gerne spezielle Themenführungen in besondere Bereiche des Schlosses.
Bitte kontaktieren Sie uns unter Tel. 02285/20 000 - 838 oder per
Email.

Gastronomie
Erfrischungen, kleine Imbisse und mehrgängige Menüs erhalten Sie ganztägig

  • in der Patisserie im Arkadenhof des Schlosses
  • im Restaurant „Zum weissen Pfau“ am barocken Gutshof
  • im rustikal-charmanten Gasthof „Prinz Eugen“

Verschieden Lokale mit bis zu 350 Sitzplätzen!

Für Busse
Busparkplatz
vorhanden, gratis, 0 km
Räumlichkeiten und Services
Café
vorhanden
Restaurant
vorhanden