Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn
Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn Sauschwänzlebahn

Sauschwänzlebahn

 

„Sauschwänzlebahn“ Blumberg

 

Die „Sauschwänzlebahn“ ist eine Zugstrecke wie aus einem berühmten deutschen Kinderbuch: Die Gleise schlängeln sich durch die Landschaft, Tunnels führen durch Berge, mit stattlichen Brücken werden Täler überwunden und mitten auf der Strecke eine historische Lok… beinahe glaubt man das Pfeifen der Lok und die schweren Eisenstangen zu hören, die den Zug antreiben.

Auf der „Sauschwänzlebahn“ erleben Sie nostalgisches Flair umgeben von wunderschöner Natur. Die Strecke führt 25 Kilometer von Blumberg-Zollhaus nach Weizen über vier Brücken und durch sechs Tunnels – und wieder zurück. Der Weg ist gesäumt von tollen Blicken in die Täler der Umgebung, in die Wutachschlucht, in den Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis in die Alpen.
Stilgerecht befahren wir die Sauschwänzlebahn mit historischen Dampfloks, Dieselloks und Waggons. Die Loks haben einiges zu tun, wenn es gilt, die 231 Höhenmeter zu überwinden. Da wird jede Fahrt aus den Bahnhöfen und jeder steilere Anstieg zu einem einzigartigen Hör-Erlebnis.

Ist von der „Sauschwänzlebahn“ die Rede, sind damit allerdings nicht die Loks gemeint, sondern die Strecke selbst! Auch wer beim Namensgeber der „Sauschwänzlebahn“ an ein Schweinchen denkt liegt falsch. Die Museumsbahn hat ihren Namen vielmehr von einem ihrer Tunnel. Die „Große Stockhalde“ bildet in ihrem Verlauf eine Spirale. Der Zug fährt im Tunnel sozusagen einmal im Kreis und überwindet dabei über 15 Höhenmeter. Und weil dieser Streckenverlauf im Tunnel als Ganzes betrachtet an ein geringeltes Schweineschwänzchen erinnert, heißt die Bahnstrecke „Sauschwänzlebahn“.

Ursprünglich wurde die „Sauschwänzlebahn“ für militärische Zwecke gebaut. 1887 bis 1890 wollte die damalige Reichsregierung für einen möglichen erneuten Krieg gegen Frankreich eine Bahnstrecke haben, die rasche Truppenverschiebungen ins Elsass möglich machte. Die Strecke durfte aber nicht wie bereits die vorhandene Hochrheinstrecke Konstanz-Singen-Basel über die benachbarte Schweiz laufen. Im Kriegsfalle hätte man befürchten müssen, dass die Schweiz die Durchfahrt verbieten würde, um ihre Neutralität zu wahren.
1875 und 1876 waren bereits Teile der Wutachtalbahn gebaut worden, bis 1890 kam der Abschnitt hinzu, der heute „Sauschwänzlebahn“ genannt wird.
Zur eigentlichen Friedenssicherung gegen Frankreich wurde die Strecke nie benötigt, für den Personen-verkehr war sie zu langsam… So kam es, dass die „Sauschwänzlebahn“ 1977 kurz vor dem Abriss stand.

Durch den Einsatz des damaligen Blumberger Bürgermeisters und vielen weiteren Unterstützern wurde sie zur Museumsbahn umfunktioniert und damit gerettet. Bis heute wird die „Sauschwänzlebahn“ mit viel liebevoller ehrenamtlicher Unterstützung als Museumsbahn unterstützt und ist für Einheimische wie auch für Touristen ein beliebtes Ausflugsziel.

Eine Fahrt auf der „Sauschwänzlebahn“ lässt sich wunderbar mit tollen Wanderungen in der Region verbinden. Zunächst geht’s zu Fuß durch die Natur – anschließend geht’s mit „Sauschwänzlebahn“ zurück. Die perfekte Kombination aus Bewegung und Erlebnis!

Der Schluchtensteig ist sicher einer der bekanntesten Fernwanderwege durch den Südschwarzwald: Seine erste Etappe führt entlang der „Sauschwänzlebahn“, auf Felswänden durch die Wutachschlucht, vorbei an tollen Naturhighlights und bietet immer wieder ein herrliches Panorama. Ebenfalls durch die Wutachschlucht laufen Sie auf dem Eisenbahn-Wanderweg, der in Blumberg-Zollhaus startet und 12 Kilometer bis zum Haltepunkt Lausheim-Blumegg geht. Wer eine Wanderung ganz im Zeichen der „Sauschwänzlebahn“ gestalten möchte, wählt den Eisenbahn-Lehrpfad! Auf 19 Kilometern vom Bahnhof in Blumberg-Zollhaus bis nach Weizen erfahren Sie an Info-Tafeln Wissenswertes zur Sauschwänzlebahn.
Wer etwas Neues und Besonderes ausprobieren möchte, kann geführte Segway-Touren nutzen. Nach einer Trainingseinheit mit den Elektro-Segways geht’s mit der „Sauschwänzlebahn“ nach Weizen. Dann folgt die eigentliche Tour, die immer wieder Möglichkeiten bietet „Sauschwänzlebahn“ zu fotografieren. Das schwebende Gefühl beim Segway fahren, verbunden mit der Landschaft der Natur, macht die Stunden auf dem besonderen Fahrzeug unvergesslich.

Wenn Sie einen erlebnisreichen Busausflug erleben wollen, sind Sie bei der „Sauschwänzlebahn“ genau richtig. Gäste aus vielen verschiedenen Ländern haben wir hier schon begrüßen dürfen. Sie alle lieben die Kombination aus der historischen Bahnfahrt, der Schönheit des Schwarzwalds und einem Besuch in den urigen Gaststätten in Blumberg und dem Umland. Das Team der „Sauschwänzlebahn“ bietet interessante Gruppenangebote an und berät Sie gerne!

101220
Allgemein

FAHRPLAN 2020:
Hier finden Sie den aktuellen Fahrplan der Sauschwänzlebahn!

Öffnungszeiten 2020:
28. April bis 14. Oktober 2020

Für Busse
Busparkplatz
0.0 km
Freiplatzregelung

Jede 15. Person ist gratis.

Sauschwänzlebahn aktiv

Sauschwänzlebahn

Sauschwänzlebahn aktiv

 

09:30 Uhr:
Begrüßung und Ausgabe der Vespertüten*
Start der geführten Wanderung am Bahnhof Blumberg-Zollhaus über den Premium-Wanderweg, den Sauschwänzle-Weg, zum Haltepunkt Lausheim-Blumegg.
Während der Wanderung Picknick in der Natur Blumbergs.

15:43 Uhr:
Historische Fahrt mit der "Sauschwänzlebahn" von dem Haltepunkt Lausheim-Blumegg zum Bahnhof Blumberg-Zollhaus.

16:34 Uhr:
Ankunft in Blumberg-Zollhaus

Wanderzeit: ca. 3,5 Std.
Länge: 10,5 km
Besonderheit: Wanderung durch die einzigartige Wutachflühe

 

* Inhalt Vespertüte:

  •     1 Belegtes Brötchen mit Metzgerschinken und Salatgarnitur
  •     1 Belegtes Brötchen mit Emmentaler und Salatgarnitur
  •     1 Stück Bio-Obst (Apfel oder Banane)
  •     1 Softgetränk 0,5 l

bei Angabe von Vegetariern, wird das belegte Brötchen mit Metzgerschinken durch ein belegtes Brötchen mit Emmentaler ersetzt.

 

Mit Volldampf in die Vergangenheit

Sauschwänzlebahn

Mit Volldampf in die Vergangenheit


Ein tagesfüllendes Programm mit unserem Kooperationspartner, dem Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck. Der Besuch und die Führung im Freilichtmuseum eröffnen das Programm. Ein deftiges Mittagessen und die Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ runden Ihren Ausflug ab.

Leistungen inklusive:

09:30 Uhr:
Besuch des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck mit folgenden Leistungen:

  • Eintritt ins Freilichtmuseum
  • Führung durch das ländliche Leben vergangener Zeiten

11:00 Uhr:
Vorführung der wasserradbetriebenen Säge und Bauernmühle

12:00 Uhr:
Museumsgaststätte „Ochsen“
Zünftiger Begrüßungstrunk und Mittagessen (versch. Gerichte stehen zur Auswahl).

15:35 Uhr:
Unvergessliche Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ auf der einzigartigen Jahrhunderstrecke Weizen - Blumberg-Zollhaus

16:34 Uhr:
Ankunft in Blumberg-Zollhaus. Besichtigung des Eisenbahnmuseums im Bahnhof Zollhaus

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sin im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung vom Freilichtmuseum zum Bahnhof Weizen: 58 km
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums nach Ankunft in Blumberg-Zollhaus
     

Erlebnistag mit Schiff und Dampf

Sauschwänzlebahn

Erlebnistag mit Schiff und Dampf


Starten Sie Ihren Ausflug mit einer Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“, stärken Sie sich beim Mittagessen im Weizener Gasthaus Kreuz und legen dann in Schaffhausen ab. Mit unserem Kooperationspartner der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft „Untersee und Rhein“ wird dieser Ausflug mit Sicherheit ein Erfolg.

Leistungen inklusive:

10:10 Uhr:
Unvergessliche Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ auf der einzigartigen Jahrhunderstrecke Blumberg-Zollhaus - Weizen

11:08 Uhr:
Ankunft in Weizen.

11:30 Uhr:
Mittagessen im Gasthaus Kreuz in Weizen. Ihre Gäste dürfen sich auf ein Tellergericht mit Rahmgeschnetzeltem, Spätzle und Salat freuen.

15:18 Uhr:
Kursschifffahrt von Schaffhausen nach Stein am Rhein (Freie Sitzplatzwahl)

17:23 Uhr:
Ankunft in Stein am Rhein

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung von Weizen nach Stein am Rhein: 41 km
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums vor der Abfahrt
  •     Nach Absprache wird für vegetarische Gäste ein alternatives Mittagessen angeboten
     

Schwäbisch-alemannische Fasnacht entdecken

Schwäbisch-alemannische Fasnacht entdecken


Ein tagesfüllendes Programm mit unseren Partnern aus Bad Dürrheim. Der Besuch und die Führung im schwäbisch-alemannischen Fasnachtsmuseum Narrenschopf sind ein Muss. Ein herzhaftes Mittagessen und die Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ runden Ihren Ausflug ab.

Leistungen inklusive:

10:00 Uhr:
Besuch des schwäbisch-alemannischen Fasnachtsmuseum Narrenschopf mit folgenden Leistungen:

  •     Eintritt
  •     Führung

12:00 Uhr:
Mittags-Lunchbuffet im Waldeck Spa Resort in Bad Dürrheim

14:10 Uhr:
Unvergessliche Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ auf der einzigartigen Jahrhunderstrecke Blumberg-Zollhaus nach Weizen

15:08 Uhr:
Ankunft am Bahnhof Weizen

Weitere Informationen:

  • Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  • Entfernung von Bad Dürrheim zum Bahnhof Blumberg-Zollhaus: 25 km
  • Besuch des Eisenbahnmuseums vor Abfahrt
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 75 Personen begrenzt
     

Sauschwänzlebahn trifft Römer

Sauschwänzlebahn

Sauschwänzlebahn trifft Römer


Die Badruine Hüfingen ist ein außergewöhnliches Zeugnis römischer Badekultur und ist ein "Monument der Staatlichen Schlösser und Gärten in Baden-Württemberg".
Auf den Spuren der römischen Kultur entdecken Sie bei einer kurzweiligen Kostümführung die Badekultur der Römer um 50 nach Christus. Nach einem gutbürgerlichen Mittagessen werden Sie erneut auf eine Zeitreise mit der nostalgischen „Sauschwänzlebahn“ geschickt.

Leistungen inklusive:

10:30 Uhr:
Besuch der römischen Badruine in Hüfingen mit folgenden Leistungen:

  •     Eintritt
  •     Führung

12:00 Uhr:
Mittagessen im Hotel Gasthof Kranz in Riedböhringen
Sie dürfen sich auf ein Tellergericht mit einem Schnitzel „Wiener Art“ dazu Pommes frites, einen Salatteller und als Dessert einen Fruchtcocktail, Erdbeereis und Sahne freuen.

14:10 Uhr:
Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ von Blumberg-Zollhaus nach Weizen

15:06 Uhr:
Ankunft am Bahnhof Weizen

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung vom Römerbad zum Bahnhof Blumberg-Zollhaus: 13 km
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums vor Abfahrt
  •     Nach Absprache wird für vegetarische Gäste ein alternatives Mittagessen angeboten

Nostalgiefahrt in die Rothaus-Heimat

Nostalgiefahrt in die Rothaus-Heimat


Was wäre der Schwarzwald ohne sein Bier?
Schauen Sie hinter die Kulisse der mehr als 200 Jahre alten Traditionsbrauerei Rothaus. Die Zäpflevielfalt genießen Sie bei einem zünftigen Mittagessen. Im Anschluss bestaunen Sie den Südschwarzwald bei der Fahrt mit der "Sauschwänzlebahn".

Leistungen inklusive:

10:00 Uhr:
Brauereiführung bei der Traditionsbrauerei Rothaus in Grafenhausen

11:30 Uhr:
Mittagessen im Brauereigasthof von Rothaus.
Ihre Gäste dürfen sich auf Tellergericht mit Bauernbratwurst, Schweinebraten und Schäufele in Rothausbiersoße, bunter Rahmwirsing und Kartoffelkloß freuen. Inklusive 2 Getränke (Bier oder alkoholfrei à 0,3l)

15:40 Uhr:
Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ von Weizen nach Blumberg-Zollhaus

16:40 Uhr:
Ankunft am Bahnhof Blumberg-Zollhaus

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung von Rothaus zum Bahnhof Weizen: 27 km
  •     Buchbar von Mittwoch bis Freitag an Fahrtagen der „Sauschwänzlebahn“
  •     Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt
  •     Nach Absprache wird für Vegetarier ein alternatives Mittagessen angeboten
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums nach Ankunft in Blumberg-Zollhaus
     

Schwarzwälder Tradition erleben - Hüsli

Sauschwänzlebahn

Schwarzwälder Tradition erleben - Hüsli


Erfahren Sie mehr über die Schwarzwälder Tradition und den früheren Lebensstil bei einem Besuch des Volkskundemuseums Hüsli. Bekannt wurde das Hüsli als Wohnhaus von Prof. Brinkmann aus der Schwarzwaldklinik. Bestaunen Sie im Anschluss den Südschwarzwald bei einer Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“.

Leistungen inklusive:

10:00 Uhr:
Besuch des Volkskundemuseums Hüsli in Grafenhausen mit folgenden Leistungen:

  •     Eintritt
  •     Führung

12:00 Uhr:
Mittagessen in Henry‘s Restaurant in Epfenhofen
Sie dürfen sich auf ein Tellergericht mit badischem Schäufele, Weinsauerkraut, gebratenen Butterschupfnudeln, gemischtem Salat und als Dessert einen Schwarzwälder Kirscheisbecher freuen.

14:10 Uhr:
Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ von Blumberg-Zollhaus nach Weizen

15:06 Uhr:
Ankunft am Bahnhof Weizen

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung von Grafenhausen zum Bahnhof Blumberg-Zollhaus: 38 km
  •     Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt
  •     Nach Absprache wird für Vegetarier ein alternatives Mittagessen angeboten
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums vor Abfahrt
     

Auf den Schienen der Zeit

Auf den Schienen der Zeit


Bei unserem Partner, dem Deutschen Uhrenmuseum, sehen Sie woher die Uhr mit Pfiff kommt und wie sie heute aussehen kann. Beiläufig durchwandern Sie die Geschichte der Zeitmessung bis zur Frage, wie Zeit heute entsteht. Vielleicht entdecken Sie ja „Omas“ Küchenuhr oder Ihre Funkuhr an der Wand! Im Anschluss können Sie den Südschwarzwald bei der Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ genießen.

Leistungen inklusive:

10:00 Uhr:
Besuch des Deutschen Uhrenmuseums Furtwangen mit folgenden Leistungen:

  •     Eintritt
  •     Führung

12:00 Uhr:
Mittagessen im Hotel-Gasthof Hirschen in Blumberg Sie dürfen sich auf den Uhrenträger-Teller mit hausgemachtem Rahmhackbraten, Waldpilzen, Schwabenspätzle und einem gemischten Salatteller freuen.

14:10 Uhr:
Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ von Blumberg-Zollhaus nach Weizen

15:06 Uhr:
Ankunft am Bahnhof Weizen

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung von Furtwangen zum Bahnhof Blumberg-Zollhaus: 44 km
  •     Nach Absprache wird für Vegetarier ein alternatives Mittagessen angeboten
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums vor Abfahrt
     

Fahrt ins Blütenmeer - Blumeninsel Mainau

Sauschwänzlebahn

Fahrt ins Blütenmeer - Blumeninsel Mainau


Starten Sie Ihren Ausflug mit einer Fahrt auf der „Sauschwänzlebahn“, stärken Sie sich beim Mittagessen auf der Blumeninsel Mainau und lassen Sie den hektischen Alltag bei dem abwechslungsreichen Rundgang über die Blumeninsel vergessen: Dazu trägt die jahreszeitlich wechselnde Blütenfülle mit tausenden Tulpen, hunderten Rhododendren, duftenden Rosen, Stauden und farbenfrohen Dahlien bei. Palmen und Zitruspflanzen verleihen der Insel im Sommer mediterranes Flair.

Leistungen inklusive:

10:10 Uhr:
Fahrt mit der „Sauschwänzlebahn“ von Blumberg-Zollhaus nach Weizen

11:08 Uhr:
Ankunft am Bahnhof Weizen

13:00 Uhr:
Mittagessen auf der Insel Mainau Sie dürfen sich auf ein Tellergericht mit Schweinebraten, Pilzrahmsauce, Karotten und Spätzle freuen. Inklusive 1 Getränk (Wein à 0,2 l, Bier oder alkoholfrei à 0,3 l)

14:30 Uhr:
Insel-Führung: Insel Mainau - Erlebnis der 4 Jahreszeiten (90 Minuten)

Weitere Informationen:

  •     Transferleistungen sind im Preis nicht inbegriffen
  •     Entfernung vom Bahnhof Weizen zur Insel Mainau: 70 km
  •     Entfernung Busparkplatz Mainau zum Restaurant ca. 25 Gehminuten - Shuttleverbindung gegen Gebühr vorhanden
  •     Nach vorheriger Absprache wird für Vegetarier ein alternatives Mittagessen angeboten
  •     Buchbar ab 20 Personen
  •     Besuch des Eisenbahnmuseums vor Abfahrt