Burg Strechau

Abenteuer Burg Strechau

Fesselnde Architektur, ausgesuchte Oldtimer und prämierter Wein

Majestätisch ragt die Burg Strechau, eine der größten Festungen der Steiermark, auf einem Felsen hoch über Rottenmann auf.

1074 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt, wurde Strechau im 16. Jahrhundert zum Sitz der Hoffmans, einer der bedeutendsten Adelsfamilien im Lande.

1629 erwarb das Stift Admont die Burg. Sowohl der mächtige Adel als auch der begüterte Klerus hinterließen beeindruckende Zeichen von Macht und höfischer Prunkentfaltung und bauten Strechau zu einer Repräsentationsstätte ersten Ranges aus.

Der prachtvolle Renaissanceinnenhof oder die kunstgeschichtlich hoch interessanten Deckenfresken der Ovid’schen Metamorphosen belegen dies in eindrucksvoller Weise.

Heute gehört die Burg Strechau zur Boesch Privatstiftung und öffnet sich Besucherinnen und Besuchern für ebenso interessante wie spannende Führungen.

Seit 2006 kann man auch eine der größten Oldtimer Sammlungen des Landes mit über 30 Automobilen besichtigen.

Der Schwerpunkt liegt neben der Reihe "Fahrzeuge der Väter, Großväter und Urgroßväter" und einigen Motorrädern auf Produktionen aus den Steyr Werken.

Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten kann man auch noch den burgeigenen Wein genießen, der durch eine Kooperation mit dem Weingut Silberberg entsteht.

Der Weißweincuvee "Steyr 430" und der opulente Rotwein "Steyr XX" wurden auf der Österreichischen Weinmesse 2008 prämiert und sind auf der Burg erhältlich.

Burg Strechau – eine Burg öffnet sich

Den Besucher erwartet eine der größten Burgen der Steiermark, neu restauriert, ein geschichtsträchtiger Ort voll historischer Spannkraft, in dem sich die Entwicklungen des Landes, sein Werden, sein Wachsen aber auch seine Konflikte und Spannungen wie kaum wo anders widerspiegeln.

Über der Stadt Rottenmann im Paltental, aber im Gemeindegebiet von Lassing gelegen, findet sich der Name Strechau erstmals bereits 1074 erwähnt.

Das mächtige Adelsgeschlecht der Hoffmanns sowie der begüterte Adels des Stiftes Admont hinterließen imposante architektonische Spuren, die bis heute das Aussehen der Burg Strechau prägen.

Auch Erzherzog Johann, der steirische Prinz, erlag den Reizen dieser prächtigen Festungsanlage, auf der er oft zu Gast war und hier sogar seine Anna Plochl heiraten wollte.

Neben den vielfältigen historischen Aspekten können sich die technisch interessierten Gäste auf eine sehr gut ausgestattete, repräsentative Schau an historischen Automobilen freuen- über 30 Stück vorwiegend der Marke Steyr stehen in eigens adaptierten Hallen bereit zu einer Besichtigung.

Genießen Sie auch den eigenen Burgwein, der in einer Kooperation mit dem Weingut Silberberg entsteht und auf der österreichischen Weinmesse 2008 bereits prämiert wurde.

Ein ganzheitliches Vergnügen für alle Sinne- von Geschichte, Architektur, Technik bis hin zu den feinen kulinarischen Genüssen wird Ihnen auf der Burg Strechau ein abwechslungsreiches Angebot dargeboten, dass sie für einige Stunden in eine andere Zeit trägt und aus dem Alltag entfliehen lässt.

Hier ist für jeden etwas dabei!

2968
Allgemein

Öffnungszeiten:

Von 01. Mai bis 31. Oktober, Dienstag bis Sonntag, von 10.00 bis 16.00 Uhr, die letzte Führung startet um 15.00 Uhr.

Die Burg Strechau kann nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Für Gruppen ist eine Besichtigung auch außerhalb dieser Zeiten nach vorhergehender Anmeldung möglich.

Diesbezügliche Ansprechperson ist Frau Sabine Krenn, Tel. 0043 650 2348461 oder senden Sie uns ein Mail.

Für Busse
Freiplatzregelung

1 Freiplatz pro Busgruppe

Busstellplätze
4 Stellplätze in wenigen Metern vorhanden