Seefestspiele Mörbisch Seefestspiele Mörbisch Seefestspiele Mörbisch Liszt Festival Raiding Liszt Festival Raiding Liszt Festival Raiding Schloss-Spiele Kobersdorf Schloss-Spiele Kobersdorf Schloss-Spiele Kobersdorf Schloss Tabor Schloss Tabor Schloss Tabor Friedensburg Schlaining Friedensburg Schlaining Friedensburg Schlaining Landesmuseum Burgenland Landesmuseum Burgenland Landesmuseum Burgenland
Seefestspiele Mörbisch Seefestspiele Mörbisch Seefestspiele Mörbisch Liszt Festival Raiding Liszt Festival Raiding Liszt Festival Raiding Schloss-Spiele Kobersdorf Schloss-Spiele Kobersdorf Schloss-Spiele Kobersdorf Schloss Tabor Schloss Tabor Schloss Tabor Friedensburg Schlaining Friedensburg Schlaining Friedensburg Schlaining Landesmuseum Burgenland Landesmuseum Burgenland Landesmuseum Burgenland

Kultur-Betriebe Burgenland GmbH


Seefestspiele Mörbisch

2024 wird unter dem Titel „My Fair Lady – Das Musical“ eine zeitgemäße Version dieses Stücks auf die Seebühne gebracht, die in die pulsierende Weltstadt London des Jahres 2020 verwandelt wird.
Eliza Doolittle stammt aus ärmlichen Verhältnissen und beherrscht kaum ihre Muttersprache. Sie ist von der Gesellschaft ausgeschlossen und lebt davon, Rosen auf den Straßen Londons zu verkaufen. Professor Henry Higgins trifft in der U-Bahn auf das störrische Mädchen und macht es sich zur Aufgabe, Eliza in eine feine Dame zu verwandeln und ihr gesamtes Leben zu verändern. Ob das gelingt, erfahren Sie 2024 bei den Seefestspielen Mörbisch.

Die Seefestspiele Mörbisch begeistern seit 1957 mit Musiktheater auf einer einzigartigen Bühne direkt im Neusiedler See. Harmonisch eingebettet in die imposante Naturkulisse des Nationalparks Neusiedler See befindet sich eine der größten Open-Air-Bühnen Europas. Die Seefestspiele Mörbisch stehen für grenzenlosen Kulturgenuss und entführen die Besucher in eine magische Welt des Musiktheaters fernab des Alltags. Künstlerisch setzt man bei den Seefestspielen auf allerhöchste Qualität. Sorgfältig durchdachte Inszenierungen mit namhaften Darstellern sorgen Jahr für Jahr für volle Publikumsränge.


Liszt Festival Raiding

Große Vielfalt im Geiste von Superstar Franz Liszt. 28 Konzerttage – hochkarätig, international-besetztes Programm beim Liszt Festival Raiding 2023. Ein Musikangebot mit Künstler:innen aus aller Welt, direkt am Geburtsort von Franz Liszt in einem der modernsten Konzertsäle Europas, verspricht hochkarätigen Kulturgenuss in einem weltweit einzigartigen Ensemble. Die Programmvielfalt des Liszt Festivals Raiding reicht von Vokal- und Klavierabenden über Orchesterklänge bis hin zu grenzenlos virtuoser Musik. Neben den bekannten Liszt Festival-Zyklen im Juni und Oktober, erwarten die Festivalgäste zusätzliche Konzertformate, wie das Barock-Jazz Festival im März, das neue Brass Festival im Mai und die Family Concerts beim Advent Festival im Dezember.

Barock-Jazz Festival | 17.-19.3.2023: Beim Barock-Jazz Festival im März werden nicht nur die Unterschiede, sondern vor allem die Gemeinsamkeiten dieser beiden Musikstile ausgelotet. Das Liszt Festival begrüßt das L’ORFEO BAROCKORCHESTER mit Gründerin und Dirigentin MICHI GAIGG erstmals in Raiding. Percussionist ANTON MÜHLHOFER verarbeitet mit dem KLAVIERDUO KUTROWATZ seine intensiven Reiseeindrücke aus Kuba, Lateinamerika sowie Afrika in musikalische Stimmungsbilder. Bei der Jazzmatinee widmet sich GERALD PREINFALK mit seinen Freunden dem Werk des legendären Jazzsaxophonisten Paul Desmond.

Brass Festival | 26.-28.5.2023: Blasmusik gut durch. Das erstes BRASS FESTIVAL im Lisztzentrum Raiding ist nur von Superlativen geprägt. Beginnend mit einem Platzkonzert der Stadtkapelle Sopron und des Raidinger Musikvereins, stehen DA BLECHHAUF‘N und das KLAVIERDUO KUTROWATZ, THOMAS GANSCH mit seiner SUPERGROUP sowie die SÄCHSISCHE BLÄSERPHIHARMONIE mit ihrem singulären symphonischen Bläserklang auf dem Programm. Zum Abschluss dieses Konzertformats hüllt die MILITÄRMUSIK DES MILITÄRKOMMANDOS BURGENLAND ganz Raiding in eine Klangwolke.

Liszt Festival im Juni & Oktober | 9.-25.6.2023 & 6.-22.10.2023: Viele Programmhighlights bieten die etablierten Liszt Festival-Zyklen im Juni und Oktober. Neben großartigen Klavierabenden mit BORIS BLOCH, DARIA KOVALEVA, LISE DE LA SALLE, OLGA SCHEPS, MAYA ANDO und MARIA RADUTU bildet – ganz im Geiste Liszts – die Violine einen Schwerpunkt. Stargeiger YURY REVICH gemeinsam mit HILA FAHIMA RUSCHIN und KRISTIN OKERLUND, BENJAMIN SCHMID, RUSANDA PANFILI sowie das STRAUSS FESTIVAL ORCHESTER, das ENSEMBLE MINUI und RADIO.STRING.QUARTET sorgen für eine beeindruckende Musikvielfalt. Weitere Höhepunkte sind Stammgäste wie das JANOSKA ENSEMBLE, FERRY JANOSKA sowie das ORCHESTER WIENER AKADEMIE.

Family Concerts – Advent Festival | 9. & 10.12.2023: Ein Konzert für die ganze Familie mit Publikumsliebling MAX MÜLLER. Auch nach über 85 Jahren seit seiner Entstehung gehört Prokofjews Musikmärchen „PETER UND DER WOLF“ nach wie vor zu den weltweit meistgespielten Kompositionen der klassischen Musik.


Schloss-Spiele Kobersdorf

Seit 1972 stehen die Schloss-Spiele Kobersdorf im Mittelburgenland als Garant für erstklassige Theateraufführungen. Umjubelte Inszenierungen, hochkarätige Schauspielerensembles und das einzigartig-stimmungsvolle Ambiente im romantischen Arkadenhof des Renaissance¬schlosses zeichnen die Schloss-Spiele Kobersdorf aus und haben den Festspielen ein weit über die Landesgrenzen hinausreichendes Renommee gesichert. Seit 2003 zeichnet sich Wolfgang Böck für die künstlerische Leitung verantwortlich und ist zudem auch selbst Jahr für Jahr als Schauspieler auf der Bühne zu erleben. 

Der Alpenkönig und der Menschenfeind 2023 

Die Schloss-Spiele Kobersdorf präsentieren im Sommer 2023 eine große Charakterkomödie: Der Alpenkönig und der Menschenfeind von Ferdinand Raimund ist die zauberhafte Geschichte radikaler Selbsterkenntnis. Den Weg dorthin säumt wehmutsvoller Witz. Intendant Wolfgang Böck verkörpert den Gutsbesitzer Rappelkopf, der die Welt um sich herum verachtet. Selbst von seiner Familie glaubt er sich betrogen und bedroht. Dadurch gefährdet er die noch zarten Liebesbande seiner Tochter. Um diese zu retten, mischt sich der Geisterkönig Astragalus ins Geschehen. Weitere Informationen unter www.schlossspiele.com 


Schloss Tabor

Einer der schönsten und romantischsten Plätze des Südburgenlandes ist das Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach. Es liegt mitten in den sanften Hügeln des trilateralen Naturparks Raab-Örség-Goricko, im Dreiländereck Österreich-Ungarn-Slowenien und gehört zu den ältesten Gebäuden im Bezirk Jennersdorf. Das Schloss Tabor gilt als Kultur- und Veranstaltungsort für Ausstellungen, Kabaretts, Themenfeste und Operettenaufführungen.


Friedensburg Schlaining 

Die Friedensburg Schlaining ist ein Ort, der die Geschichte, Kultur und Identität des Burgenlandes erlebbar macht und sich dem Frieden als zentralem Thema verschrieben hat. 

Die Friedensburg ist Standort des 1982 gegründeten „Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung“ und hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als internationales Kompetenzzentrum für Friedens-Forschung, -Bildung und -Praxis etabliert. Sie ist ein historischer und authentischer Schauplatz des Friedens, an dem Strategien der gewaltfreien Konfliktlösung erarbeitet und vermittelt werden. Die Friedensburg ist eine Begegnungsstätte, ein Ort des Dialogs und des Lernens für Jung und Alt.

Seit August 2021 beheimatet die Friedensburg Schlaining die Jubiläumsausstellung "Wir sind 100. Burgenland schreibt Geschichte", die in multimedialer Weise die 100-jährige Geschichte des Burgenlandes beleuchtet und erlebbar macht. Im Zentrum dieser Ausstellung zum 100-jährigen Geburtstag stehen vor allem die Menschen. Die Sammlung erzählt die Erfolgsgeschichte vieler Generationen von Leuten, die im Burgenland gelebt und gearbeitet haben und rückt packende Lebensgeschichten und Erinnerungen burgenländischer Persönlichkeiten in den Mittelpunkt.

Die Ausstellung bildet das Fundament für das „Haus der burgenländischen Geschichte“, das ab 2024 auf der Friedensburg Schlaining seine Pforten öffnen soll.


Landesmuseum Burgenland - Geschichte, Kultur, Identität

Das Landesmuseum Burgenland ist ein Universalmuseum, das über 10.000 Jahre Menschheitsgeschichte der Region zeigt. 

Es bildet das kulturelle und historische Gedächtnis des Burgenlandes.

Die Dauerausstellungen zeigen zahlreiche Schätze burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Die neue Dauerausstellung „Land in Bewegung – Land der Begegnung“ zeigt Ausschnitte der langen Geschichte der Zu- und Auswanderung auf dem Gebiet des heutigen Burgenlandes. Die Dauerausstellung "Tradition und Brauchtum" befasst sich vielen weiteren Fragen zum alltäglichen Leben in der Zeit von etwa 1800 bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit dem Streifzug durch die burgenländisch-pannonische Musikgeschichte, der Begegnung mit dem Museumsgründer Sándor Wolf sowie Einblicken in die reichhaltige Fauna und Flora vervollständigt sich der Museumsrundgang.

Die Geschichte und Traditionen des Burgenlandes werden lebendig, kreativ und zeitgemäß vermittelt und erklärt. Dadurch wird das Landesmuseum Burgenland zu einem Ort des Lernens für Jung und Alt, einem Ort des gelebten Brauchtums, einem Ort, der lebendige Geschichte(n) erzählt.

Jährlich wechselnde Sonderausstellungen greifen die unterschiedlichsten Themen auf und werden kompetent, modern und familienfreundlich präsentiert. Ein spannendes, lehrreiches und unterhaltsames Kinder-Kulturprogramm lädt die nächste Generation auf eine Entdeckungsreise ein.

16151
Allgemein

Seefestspiele Mörbisch
Liszt Festival Raiding
Schloss-Spiele Kobersdorf
Schloss Tabor
Friedensburg Schlaining
Landesmuseum Burgenland

 

 

Seefestspiele Mörbisch

Öffnungszeiten:
Juli ab 18 Uhr bis nach Vorstellungsende
August ab 17:30 Uhr bis nach Vorstellungsende

Anreise & Verpflegung:

  • 84 Busparkplätze direkt vor Ort am Festspielgelände vorhanden
  • Restaurant mit 180 Sitzplätzen vor Ort
  • Café mit 60 Sitzplätzen vor Ort
  • Geussmeile zum Flanieren
  • Lounge am See mit Sitzmöglichkeiten

nach oben


Liszt Festival Raiding

Öffnungszeiten:
Mo-Do 8:00 - 16:00 Uhr
Fr 8:00 - 13:00 Uhr

Ticketkasse: 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn

Anreise:

  • Busparkplätze in unmittelbarer Nähe

nach oben


Schloss-Spiele Kobersdorf

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

An Veranstaltungstagen vor Ort: 
Etwa 2h vor Veranstaltungsbeginn 

Anreise:

  • 3 Busparkplätze in ca. 400 m 
  • Gastronomiestände im Burggraben mit Bistrotischen und Stehtischen sowie einem Lounge-Bereich 

nach oben


Schloss Tabor

Öffnungszeiten:
9-16 Uhr (Achtung Öffnungszeiten können abweichen!)

Anreise:

  • Busparkplätze vor Ort

nach oben


Friedensburg Schlaining


Öffnungszeiten:
Ganzjährig bis 11.11.2023 geöffnet!

Mo    Ruhetag (außer Feiertag)
Di – So      09:00 – 17:00 Uhr

Geschlossen am: 
25.12.2022
26.12.2022
01.01.2023

nach oben


Landesmuseum Burgenland

Öffnungszeiten:
ab 10. Jänner bis 23. Dezember 2023
Di – Fr    09:00 – 17:00 Uhr
Sa, So & Feiertag      10:00 – 17:00 Uhr

Geschlossen von 24. Dezember 2022 bis 09. Jänner 2023!

nach oben