Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn
Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn Mariazellerbahn

Mariazellerbahn

 

Mariazellerbahn – Die schönste Verbindung von Technik und Natur.

 

Auf einer Strecke von 84 km verbindet die längste Schmalspurbahn Österreichs die niederösterreichische Landeshauptstadt St. Pölten mit dem steirischen Wallfahrtsort Mariazell. Die Fahrt geht durchs malerische Pielachtal, eine Landschaft, die wie aus einem Bilderbuch verzaubert. Die Bahn überwindet dabei 600 Höhenmeter von St. Pölten bis zum Scheitelpunkt der Strecke auf fast 900 Metern Seehöhe.

Einzigartige Ausblicke eröffnen sich den Besucherinnen und Besuchern. Im wildromantischen Ötschergebiet wechseln sich elegante Viadukte mit Felsentunnels ab.

Insgesamt werden 19 imposante Viadukte und 21 Tunnels auf dem Weg nach Mariazell befahren. Viele der angefahrenen Stationen sind Ausgangspunkt zu diversen touristischen und landschaftlichen Attraktionen.

Im Winter ist die Mariazellerbahn die ideale Wahl, um einen der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Österreichs – den Mariazeller Advent – zu besuchen.

Seit September 2013 genießen Fahrgäste den besonderen Komfort der neuen Garnituren der „Himmelstreppe“. Neun Niederflurtriebwagen und vier Panoramawagen bilden die Flotte. Das moderne Interieur, Vollklimatisierung und Fahrgastinformationssystem machen die Reise zum Vergnügen. Die großzügigen Abteile bieten viel Platz für Räder, Kinderwagen und mobilitätseingeschränkte Personen.

Zusätzlich zu den Niederflurtriebfahrzeugen und Panoramawagen der „Himmelstreppe“ wird es in Zukunft auch weiterhin Nostalgiefahrten mit der historischen Garnitur des „Ötscherbär“, gezogen von der E-Lok oder der Dampflok Mh.6, geben – ein besonders Highlight für alle Bahnbegeisterten.

 

„Einsteigen und Ausblick genießen“ – Unterwegs im Panoramawagen.

 

Ein besonderer Genuss ist die Fahrt mit dem luxuriösen Panoramawagen. Die großzügige Verglasung bietet atemberaubende Ausblicke über das hügelige Pielachtal und das zerklüftete Alpenvorland. Bis hin zum Highlight der Bergstrecke, dem mächtigen Ötscher.

Neben den tollen visuellen Eindrücken werden Fahrgäste auch mit kulinarischen Besonderheiten im Panoramawagen verwöhnt. Im Cateringwagen werden regionale Köstlichkeiten serviert. Die herzhaften Speisen und erfrischenden Getränke, die von der Familie Moderbacher kredenzt werden, sind Produkte aus eigener Erzeugung oder von Landwirtschaftsbetrieben aus der Region. Auf die Fahrgäste wartet eine vielfältige Speise- und Getränkekarte: beispielsweise die leckere Mostvierteljause mit frischem Speck, Fleisch und Aufstrichen oder die süße Dirndljause mit Dirndlschnitte, Kaffee und fruchtigem Likör. Erfrischende Fruchtsäfte runden das Angebot im Panoramawagen genussvoll ab.

Daten und Fakten:

  • Das Eröffnungsjahr der Gesamtstrecke: 1907
  • Streckenlänge: 84 Kilometer
  • Scheitelpunkt(im Gösingtunnel): 892 Meter ü. d. M.
  • Überwundener Höhenunterschied: 619 Höhenmeter
  • Längster Tunnel: Gösingtunnel, 2.369 Meter
  • Größtes Viadukt: über den Saugraben, 113 Meter lang, 37 Meter hoch

Betriebszentrum Laubenbachmühle – Einblicke erleben

Spannung verspricht auch ein Besuch des Betriebszentrums Laubenbachmühle, welches nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit im Jahr 2013 eröffnet wurde.

Im Herzen des Pielachtals gelegen, ist das funktionale und architektonisch ansprechende Bauwerk gleichzeitig Bahnhof, Werkstätte, Remise, touristisches Portal und Standort der Mariazellerbahn zugleich. Bei der Errichtung wurde viel mit Holz und Glas gearbeitet. Darum gliedert sich das Betriebszentrum Laubenbachmühle wunderbar in die Natur des Pielachtals ein.

Im Rahmen einer Führung erhalten Besucherinnen und Besucher viele interessante Einblicke in das Eisenbahnwesen sowie in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Mariazellerbahn. Neben der Bahnhofshalle besichtigt man auch die Werkstätte und die neue Betriebsführungszentrale. Danach besteht die Möglichkeit, sich im Bistro zu stärken.

100497
Allgemein

 

Öffnungszeiten:

  • Himmelstreppe: ganzjähriger Betrieb
  • Panoramawagen: Samstage, Sonn- und Feiertage von 11. Mai bis 27. Oktober 2019
    sowie im Advent; Charter auch außerhalb dieser Zeiten möglich
  • E-Nostalgiezug Ötscherbär: Samstags von 1. Juni bis 28. September sowie am 30.
    November & 7. und 14. Dezember 2019; Charter auch außerhalb dieser Zeiten möglich
  • Nostalgie Dampf Mh.6: Sonntage: 12. Mai, 09. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September,
    13. Oktober sowie 1. und 8. Dezember 2019; Charter auch außerhalb dieser Zeiten möglich

 

Busparkplätze (an folgenden Parkplätzen):

  • Bahnhof Alpenbahnhof St. Pölten: in 50 m
  • Bahnhof Kirchberg: in 100 m
  • Bahnhof Steinschal-Tradigist: in 50 m
  • Bahnhof Laubenbachmühle: in 50 m
  • Bahnhof Mariazell: in 50 m

 

Anzahl Stellplätze:

  • Bahnhof Alpenbahnhof St. Pölten: 3 Busse
  • Bahnhof Ober-Grafendorf: 3 Busse
  • Bahnhof Kirchberg: 6 Busse
  • Bahnhof Steinschal-Tradigist: 3 Busse
  • Bahnhof Laubenbachmühle: 6 Busse
  • Bahnhof Mariazell: 6 Busse

 

Restauration vor Ort:

  • Hauptbahnhof St. Pölten: vorhanden
  • Bahnhof Steinschal-Tradigist: vorhanden
  • Bahnhof Frankenfels: vorhanden
  • Bahnhof Kirchberg: 100 m vom Bahnhof vorhanden
  • Bahnhof Laubenbachmühle: vorhanden
  • Bahnhof Mariazell: vorhanden