Albertina

DIE ALBERTINA

Die im historischen Herzen Wiens gelegene Albertina verbindet imperiales Flair mit großer Kunst. Als prunkvolles ehemaliges Habsburgisches Wohnpalais und Kunstmuseum von internationalem Rang, dessen Name auch für eine der bedeutendsten grafischen Sammlungen der Welt steht, ist das Haus Anziehungspunkt für Städte- und Kulturreisende aus aller Welt.

Das Museum, das mit seinem 2003 von Hans Hollein gestalteten Flugdach auch architektonisch Akzente setzt, zeigt ein vielseitiges Ausstellungsprogramm mit herausragenden Kunstwerken vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Mit den Sonderausstellungen „Albrecht Dürer“, „Edvard Munch“ oder „Van Gogh“ verzeichnete die Albertina in den vergangenen Jahren Besucherrekorde.

Monet bis Picasso

In ihrer Schausammlung „Monet bis Picasso“, deren Herzstück eine der bedeutendsten europäischen Sammlungen der internationalen Klassischen Moderne - die Sammlung Batliner - ist, bietet die Albertina permanent einen in Wien und Österreich einzigartigen Überblick über die spannendsten Kapitel aus 130 Jahren Kunstgeschichte, vom französischen Impressionismus bis in die jüngste Gegenwart.

Habsburgische Prunkräume

Die 20 vollständig restaurierten, mit kostbaren Originalmöbeln ausgestatteten Prunkräume erinnern glanzvoll an die Wohn- und Repräsentationskultur der Habsburgerzeit in einem der schönsten klassizistischen Palais Europas.

Gruppen bevorzugt!
Eingespannt zwischen der Hofburg und der Staatsoper, direkt umgeben von vielen erstklassigen Hotels, verfügt die Albertina über eine optimale Lage im Herzen der Innenstadt. Neben der einzigartigen Dauerausstellung "Monet bis Picasso. Die Sammlung Batliner" und den Sonderschauen, können Besucher das Flair der Habsburgischen Prunkräume genießen. Der hauseigene Museums-Shop bietet eine große Auswahl an Literatur, Souvenirs und exklusive Artikeln. In der entspannten Atmosphäre des Kaffeehauses können Sie die Ausstellung nochmals in Ruhe Revue passieren lassen. Das komplette Museum ist selbstverständlich klimatisiert.

Öffnungszeiten
täglich: 10 bis 18 Uhr. Mittwoch und Freitag: 10 bis 21 Uhr

Allgemeine Anmerkungen zu den Bildern:

Albertina-Außenansicht
© Harald Eisenberger

Pablo Picasso- Frau mit grünem Hut, 1947
© Succession Picasso/Bildrecht, Wien, 2016 Albertina - Sammlung Batliner

Rokokozimmer
© Albertina

Claude Monet - Seerosenteich, um 1919
Albertina - Sammlung Batliner

Joan Miró - Malerei (Vögel und Insekten), 1938
© Successió Miró/Bildrecht, Wien, 2016
Albertina – Sammlung Batliner

Audienzsaal
© Albertina

Albertina - Prunkräume

Die Albertina verbindet auf einzigartige Weise das moderne Museum mit dem historischen Ambiente des Adelspalais’. Als größtes Wohnpalais der Habsburger thront die Albertina an der Südspitze der Wiener Hofburg und bietet einen stimmungsvollen Ausblick auf den Burggarten und die Wiener Altstadt. Hier lebte die Lieblingstochter der Kaiserin Maria Theresia, Erzherzogin Marie-Christine, mit ihrem Mann, Herzog Albert von Sachsen-Teschen, dem Gründer der weltberühmten grafischen Sammlung.

Die klassizistischen Habsburger-Prunkräume des Albertina-Palais’ sind prunkvoller Rahmen für exklusive Abendveranstaltungen. Die prächtig ausgestatteten, mit Albertina-Gold dekorierten dreizehn Repräsentationsräume gruppieren sich um den zentralen Ballsaal der Albertina, den Musensaal. Modernste Technik verbirgt sich hinter dem eleganten, historischen Ambiente.

Die Prunkräume weisen insgesamt 11 Salons sowie 2 Empfangszimmer auf. Durch den Musensaal als zentralen Festsaal sind die Damen- und Herrenseite verbunden. Die insgesamt rund 1200 m² großen Prunkräume können gesamt gemietet oder geteilt werden. Es besteht die Möglichkeit, sowohl die Herren- als auch Damenseite jeweils in Verbindung mit dem Musensaal zu benutzen, bzw. Musensaal, Grüner Salon und Lesezimmer gemeinsam. Für Cocktailempfänge können der Albertina-Court und der Säulengang mit Sphinxstiege genutzt werden. Diese Empfangsräume liegen im Erdgeschoss des Palais’. Über die Sphinxsteige gelangt man unmittelbar in die Bel-Etage, die Prunkräume des Albertina-Palais’.

Die Albertina, gegründet 1776 von Herzog Albert von Sachsen-Teschen, ist eines der bedeutendsten Museen der Welt: Von Michelangelo bis Rubens, von Albrecht Dürer bis zu Pablo Picasso reichen die Sammlungen der Albertina. In ihren Aufsehen erregenden Ausstellungen zeigt die Albertina berühmte Werke der Moderne ebenso wie die großen Meister der Kunstgeschichte. Exklusive Führungen durch die Ausstellungen nehmen ihren Anfang mit einem Cocktail in den Prunkräumen der Albertina.

Raummaße

RaumLängexBreitexHöhe
Prunkräume ges.1.180120x5 bis 9x4,7 bis 8m
Musensaal17019,6x9x8m

Bestuhlung
Prunkräume gesamt

Theater 680 pax
Gesetztes Essen 450 pax
Stehempfang 950 pax

Musensaal
Theater 200 pax
Gesetztes Essen 120 pax
Stehempfang 200 pax

Catering
Do & Co

Allgemeine Anmerkungen zu den Bildern:

ad Bild 1:Albertina, Habsburgische Prunkräume,
Musensaal
© Albertina (Margherita Spiluttini)
ad Bild 2:Albertina, Habsburgische Prunkräume,
Blick in den Herrentrakt
© Albertina (Margherita Spiluttini)
ad Bild 3:Albertina Prunkräume, Goldkabinett

© Albertina

ad Bild 4:

Sphinxstiege © Anna Blau

10
Für Busse
Busparkplatz
1; Ein- Ausstiegsstelle: direkt vor dem Haus km
Zimmerausstattung
Behindertengerecht
barrierefreier Zugang mit Rolltreppen und Liften