Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing
Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing Magdeburg Marketing

Magdeburg Marketing - Kongress und Tourismus GmbH

 

Willkommen in der Ottostadt Magdeburg
wir stellen Ihnen die Top Ten der Sehenswürdigkeiten vor!

 

Magdeburg, die Elbmetropole mit über 1.200-jähriger Geschichte ist mittelalterliche Zeitreise und moderne Kulturcity zugleich. Im Jahr 2025 will Magdeburg Kulturhauptstadt Europas werden. Zu ihren Namensvätern zählen der erste deutsch-römische Kaiser Otto I. und der Naturwissenschaftler Otto von Guericke.

Weithin sichtbares Wahrzeichen ist der Dom St. Mauritius und St. Katharina. Der Magdeburger Dom ist das älteste gotische Bauwerk Deutschlands und geht auf Kaiser Otto I. zurück. Er veranlasste den Bau der kaiserlichen Kathedrale im Jahr 955, die allerdings durch einen Stadtbrand zerstört wurde. Im 13. Jahrhundert entstand am gleichen Ort eine neue Kathedrale gotischen Stils, der heutige Magdeburger Dom.

Ebenfalls im Domviertel erhebt sich ein farbenfrohes Baukunstwerk des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser: Die Grüne Zitadelle von Magdeburg. In die überwiegend pinkfarben gestrichenen Hausfassaden sind Balkone eingelassen, auf denen überall grüne Bäume, sogenannte Baummieter, ungestört in den Himmel wachsen. Die Architektur spiegelt das Wohnkonzept der Grünen Zitadelle wider. Es ging dem Künstler darum, eine paradiesische Oase in der Großstadt zu schaffen und eine Lebenswelt, die Raum für Kreativität lässt.

Sehenswert sind in Magdeburg auch die Johanniskirche, in der schon Luther predigte, und der Alte Markt mit Rathaus und Magdeburger Reiter sowie der historische Fürstenwall mit Bastion Cleve und dem Möllenvogteigarten. Schöne Freizeiterlebnisse bieten der Zoologische Garten Magdeburg und der weitläufige Elbauenpark mit Jahrtausendturm. Kunst, Kultur und die Geschichte der Stadt werden bei einem Besuch des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen und des Kulturhistorischen Museums Magdeburg lebendig. Und am Wasserstraßenkreuz Magdeburg lässt sich die längste Kanalbrücke der Welt bestaunen, auf welcher der Mittellandkanal die Elbe überquert.

 

Kurztrips: Magdeburg in 24, 48 oder 72 Stunden

 

Ein Kurz- oder Wochenend-Trip lässt sich meist schneller und spontaner realisieren als ein vierwöchiger Urlaub. Warum nicht ein verlängertes Wochenende in Magdeburg verbringen? Ob Shopping-Bummel, Museumsbesuch oder eine Schifffahrt auf der Elbe – an drei Tagen lässt sich dort viel erleben.

Viele exklusive Vergünstigungen und Angebote gibt es in Verbindung mit der Magdeburg Tourist Card, die den Aufenthalt in der Ottostadt zu etwas ganz Besonderem macht. Die Leistungen können 24 Stunden, 48 Stunden oder 72 Stunden in Anspruch genommen werden, so lassen sich die schönsten Seiten der Domstadt an der Elbe bereits in wenigen Tagen entdecken.

Und die Ampeln stehen auf Grün, denn es gilt: Freie Fahrt in allen MVB-Bussen und Straßenbahnen im Stadtgebiet. Die Tourist Cards gelten ab Ausstellungsdatum und -uhrzeit für einen Erwachsenen entsprechend 24, 48 oder 72 Stunden. Ein Kind bis zu 6 Jahren kann alle kostenfreien Leistungen mitnutzen.

Es gibt zahlreiche Ermäßigungen für die Bereiche „Museen & Sehenswürdigkeiten“, „Stadtbesichtigungen & Sport“, „Musik & Unterhaltung“, „Essen & Trinken“ und „Einkaufen“. Alle Leistungen der Tourist Cards und Hinweise zu allen Rabattpartnern sind in einem Begleitheft zusammengefasst. Erhältlich sind die Tourist Cards in der Tourist-Information Magdeburg und in zahlreichen Hotels der Stadt.

 

Auf Tour in Magdeburg: Die schönsten Stadtrundfahrten

 

Die Ottostadt Magdeburg ist eine Stadt der Gegensätze, eine Zeitreise ins Mittelalter, eine moderne europäische Kulturmetropole. Mehrfach wurde sie zerstört und immer wieder von ihren Bewohnern aufgebaut. Das macht die Stadt interessant, verschiedene Baustile prägen ihr Gesicht und laden zum Entdecken ein.

Erkunden Sie Magdeburg zu Fuß, mit dem Rad oder mit unserem roten Doppeldeckerbus. Während sich bei den historischen Rundgängen die Meilensteine der Geschichte wie zu einem Stadt-Portrait zusammenfügen, bieten spezielle Themenführungen neue Blickwinkel – Luther, Telemann und die berühmten Frauen der Stadt erzählen ihre eigene Geschichte. Auch für Kindergarten- und Schulkinder gibt es kindgerechte Möglichkeiten, Magdeburg zu erkunden.

Wer es eher abenteuerlich mag, wagt einen Rundflug oder begibt sich mit dem Segway auf Erkundungstour. „Otto für alle“ erlebbar zu machen, ist ein wichtiges Ziel der Stadt Magdeburg. Daher wurden im Laufe der Zeit viele Sehenswürdigkeiten so um- und gestaltet, dass sie für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen gut zu erreichen sind. In Magdeburg wird Barrierefreiheit großgeschrieben.

Ausgewählte Stadtrundfahrten und Rundgänge im Überblick:

  • Öffentlicher Stadtrundgang
  • Einstündige Stadtrundfahrt
  • Zweistündige Stadtrundfahrt
  • Zweistündige Stadtrundfahrt mit Domführung
  • Stadtrundfahrt zu Lande und zu Wasser
  • Stadtrundfahrt für die Kleinen
  • Stadtführung mit Elektromobilen
  • Fahrrad-Architektour „Das bunte Magdeburg“
  • Abendlicher Stadtrundgang im Kostüm
  • Nachtwächter-Führung
  • Öffentliche Domführung
  • Führungen in der Grünen Zitadelle von Magdeburg
  • Öffentliche Führung am Wasserstraßenkreuz
  • Führung im Otto-von-Guericke-Zentrum
  • Führung im Elbauenpark
  • Führung in der Aerosol-Arena
  • Rundflug über Magdeburg

 

Magdeburg ist eine (Gruppen-)Reise wert

 

Die Ottostadt Magdeburg ist eine (Gruppen-)Reise wert. Erlebnis- und Themenführungen, Magdeburg an einem Tag entdecken und viele weitere attraktive Bausteine offeriert die Magdeburg Marketing Kongress & Tourismus GmbH (MMKT). Unvergessliche Gruppenerlebnisse stehen dabei im Fokus. Beim Tagesangebot „Magdeburg überrascht“ lernen die Gäste die über 1.200 Jahre alte Elbmetropole mit ihren zahlreichen historischen und modernen Sehenswürdigkeiten an einem Tag kennen.

Sie gehen auf Zeitreise durch die mittelalterliche Geschichte bis in die heutige Zeit als moderne Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts: Im Elbauenpark hohe Gartenkunst bewundern, 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte und spannende Experimente im Jahrtausendturm erleben, farbenprächtige Falter im Schmetterlingshaus sehen, mit dem Elbauenexpress fahren. Ein zweistündiger Stadtrundgang inklusive Besichtigung des Magdeburger Doms, der Grünen Zitadelle Magdeburg, des Kunstmuseum „Kloster Unser Lieben Frauen“ machen den Ausflug nach Magdeburg zu einem perfekten Tag. „Magdeburg überrascht“ ist ein Gruppenangebot ab 28,00 Euro pro Person, das ab einer Mindestteilnehmerzahl von 25 Personen gilt.

 

Es weihnachtet sehr lange – auf dem

 

Magdeburger Weihnachtsmarkt

Weihnachtlicher Budenzauber, Mandelduft und Lichterglanz im historischen Ambiente lassen sich auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt am Alten Rathaus bis zum Jahresausklang erleben, jeweils ab Montag vor dem ersten Advent bis zum 30. Dezember. Und es gibt die sogenannten „Magdeburger Weihnachtssäckchen“, die Taler im Wert von 15 Euro erhalten und bereits kurz vor Beginn des Weihnachtsmarktes in der Tourist-Information Magdeburg erhältlich sind. Sie gelten neben der Euro-Währung als „offizielles“ Zahlungsmittel an allen Geschäften des Magdeburger Weihnachtsmarktes.

Egal ob Grünkohl, Glühwein, Schmalzkuchen, Riesenradfahrt oder Christbaum-Kauf – die Taler werden an allen Buden akzeptiert. Das Angebot richtet sich an Firmen, Vereine und Gruppen, die ihren Mitgliedern oder Mitarbeitern eine Freude machen möchten. Selbstverständlich gilt das Angebot auch für alle anderen. Auf Wunsch ist es möglich, das „Säckchen“ auch mit einem höheren Wert auszustatten. Das „Weihnachtssäckchen“ erfreut sich immer größerer – auch internationaler – Beliebtheit. Jährlich werden rund 2.000 Weihnachtssäckchen verkauft.

Und hätten Sie es gewusst: Der Weihnachtsstern wurde ursprünglich von einem Magdeburger entdeckt. Es war der Lehrer und Pflanzenkenner Albert Ecke, der mit seiner Familie 1902 nach Amerika auswanderte und sich in einem Vorort von Los Angeles ansiedelte. In der näheren Umgebung entdeckte er die meterhohe Pflanze. Eine Erfolgsgeschichte mit Anbau und Verkauf des Weihnachtssterns nahm ihren Anfang.

101236

Magdeburg Marketing
Klassische Stadttour
Domviertelführung
Auf den Spuren Luthers in Magdeburg
Wasserstraßenkreuz & Schiffshebewerk
Elbauenpark & Jahrtausendturm
Villa.P. - Die Größte Puppenspielsammlung in Mitteldeutschland
Tagesangebot „Magdeburg überrascht“
Autostadt in Wolfsburg – Reise in die Mobilität


Klassische Stadttour

Bei dieser Führung erleben Sie das Flair einer modernen Großstadt, verbunden mit interessanten Zeitzeugen einer über 1.200-jährigen Geschichte. Erleben Sie das romanische Kloster, den gotischen Dom und das letzte Hundertwasser-Architekturprojekt: die „Grüne Zitadelle von Magdeburg“.

nach oben


Domviertel

Lassen Sie sich bei einer Führung durch das Domviertel überraschen. Es erwartet Sie eine Reise durch die mittelalterliche Geschichte der Stadt mit dem Dom, dem Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen und dem Fürstenwall, bis in die Moderne mit der Grünen Zitadelle von Magdeburg.

nach oben


Auf den Spuren Luthers in Magdeburg

Martin Luther hielt sich schon als Schüler in Magdeburg auf. Dieser Rundgang führt Sie unter anderem zum ehemaligen Augustinerkloster (heute Wallonerkirche) und zur Johanniskirche, wo der große Reformator einst von der wahren und falschen Gerechtigkeit predigte.

nach oben


Wasserstraßenkreuz & Schiffshebewerk

Am gigantischen Wasserstraßenkreuz Magdeburg gibt es eine direkte Verbindung zwischen Mittelland- und Elbe-Havel-Kanal. Kernstück ist die mit 918m längste Kanalbrücke Europas. Die Schiffshebungen lassen sich vor Ort bequem von einem Aussichtsturm beobachten.

nach oben


Elbauenpark & Jahrtausendturm

Der Elbauenpark als jüngste Parklandschaft der Elbmetropole ist sehr beliebt bei Touristen. Die einzigartige Kulturlandschaft Elbauenpark mit Jahrtausendturm, Seebühne, Schmetterlingshaus, Spielplätzen, Sportanlagen, Kunstobjekten, Kletterpark, Sommerrodelbahn und vielen weiteren Attraktionen ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit Magdeburgs.

Attraktive Veranstaltungen wie Ballonglühen, Parkfeste, Konzerte und Ballettaufführungen auf der Seebühne haben sich als Tradition entwickelt. Besonders interessant ist der Kletterpark mit 55 Kletterelementen auf 3 Ebenen. Ein Kletterspaß für die ganze Familie! Der Jahrtausendturm ist ein Besuch wert. Er ist 60 Meter hoch und fasziniert mit seiner „Zauberwelt der Wissenschaften“. Eine interaktive Zeitreise zum Anfassen und Ausprobieren: Hier kann man Wasserrad-Treten, schreiben in Spiegelschrift, Düfte erkunden und den „magischen Raum“ entdecken, der die optischen Perspektiven auf den Kopf stellt. In jeder der 6 Ebenen wird 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte in je einer Zeitepoche, vom alten Ägypten bis zur Neuzeit, lebendig.

Für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen ist der Jahrtausendturm nur auf der unteren Ebene (Kuppelsaal) begeh- bzw. befahrbar. Die oberen Ebenen sind nur über Treppen erreichbar.

Der „Elbauenexpress“ (max. 25 Personen) fährt die Besucher ca. eine Stunde durch das Areal. Mit „Hop-on-Hop-off“ kann man so alle Attraktionen bequem erreichen.

nach oben


Villa.P. - Die größte Puppenspielsammlung in Mitteldeutschland

Ende 2012 eröffnete das Magdeburger Puppentheater die größte öffentliche Figurenspielsammlung Mitteldeutschlands mit mehr als 1.000 Theaterpuppen auf über 600 m² Ausstellfläche. Die villa p. ist denkmalgeschützt und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Puppentheater. Auf drei Etagen wird die Geschichte und Entwicklung des Figurenspiels seit seinen Anfängen um 1.500 v.Chr. bis in die Gegenwart gezeigt.

Die Besucher erhalten einen Einblick von der Entwicklung der Kunst des Puppenspiels vom Budenzauber bis zur eigenständigen Theaterform. Im Spiele-Flur des Untergeschosses können verschiedene Puppenarten selber ausprobiert werden.

Führungen werden zu festen Terminen angeboten. Sonderführungen für angemeldete Gruppen sind in verschiedenen Sprachen möglich.

Die villa p. und das Puppentheater sind ein Erlebnis für Menschen jeden Alters.

Außerdem bietet das Puppentheater im Spielplan auch viele Vorstellungen für Erwachsene an.

nach oben


Tagesangebot „Magdeburg überrascht“

Entdecken Sie die Ottostadt Magdeburg an einem Tag! Mit zahlreichen historischen und modernen Sehenswürdigkeiten und einem umfangreichen Kulturprogramm ist die über 1.200-jährige Elb-metropole zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Ihre Gäste erwartet eine Zeitreise durch die mittelalterliche Geschichte bis in die heutige Zeit als moderne Landeshauptstadt. Im Elbauenpark finden Sie neben faszinierender Gartenkunst spannende Erlebnisangebote, vom Schmetterlingshaus bis hin zum Jahrtausendturm, der eine Ausstellung über 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte beherbergt. Ihre Gäste werden überrascht sein!


Autostadt in Wolfsburg - Reise in die Mobilität

Nur 80 km von Magdeburg entfernt: „Menschen, Autos und was sie bewegt“ lautet das Motto der Autostadt in Wolfsburg. In dem 28 Hektar großen Themen- und Erlebnispark dreht sich alles um das Thema Mobilität. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Volkswagen Werk und der Wolfsburger Innenstadt zählt die Autostadt mit jährlich über zwei Millionen Gästen zu den beliebtesten touristischen Destinationen in Deutschland.

Egal ob eine Zeitreise im weltweit besucherstärksten Automobilmuseum, Streifzüge durch interaktive Ausstellungen und die acht Pavillons der Volkswagen Konzernmarken, eine Schifffahrt auf dem Mittellandkanal oder Genuss und Entspannung in der liebevoll gestalteten Lagunenlandschaft mit zehn Restaurants – die Autostadt ist mit ihrem vielfältigen Angebot für die verschiedensten Interessen ein ideales Ausflugsziel für Ihre Gruppenreise. Oder als Zwischenstopp für Ihre Reise von oder nach Magdeburg.

Diese Führung vermittelt einen tieferen Einblick in die Angebote der Autostadt. Die Inhalte richten sich nach den besonderen Interessen der Gäste. Sie erhalten unter anderem Informationen zur Entstehungsgeschichte der Autostadt, zum KonzernForum und zum ZeitHaus, zur Parkgestaltung und allgemein Wissenswertes zu Design, Kunst und Architektur in der Autostadt.

nach oben