Marktgemeinde Vösendorf

 

Herzlich Willkommen in der Marktgemeinde Vösendorf


Vergnügen & Entspannung pur!

 

Die Marktgemeinde Vösendorf ist ein historisch gewachsener Ort mit seinem wunderbar restaurierten Schloss. Erleben Sie aber auch die quicklebendige Shopping City Süd, die Motor-City und das größte Kinocenter Österreichs.

Zwei 4-Stern Hotels, ein 5-Stern Hotel und ein 3-Stern Hotel mit zusammen 1.600 Gästebetten, drei Gasthöfe und zwei Pensionen mit zusammen 60 Zimmern wollen Sie verwöhnen und laden Sie ein, Ihre Auswahl zu treffen. Ihr kostenloser Parktplatz ist reserviert. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind Sie in 30 Minuten im Stadtzentrum von Wien.

In einem Ortsteil der die Ruhe des Marktes Vösendorf nicht stört, finden Sie das größte Einkaufszentrum Europas - die Shopping City Süd - mit 330 Geschäften unter einem Dach und weiteren 8 Großkaufhäusern. Weitere Geschäfte und Großkaufhäuser befinden sich im Vösendorfer Marktviertel an der Schönbrunner Allee.

Im Oktober 1994 wurde das größte Kinozentrum Österreichs eröffnet, die UCI-Kinowelt! Das Multiplex Center erweitert nicht nur die Branchenpalette der SCS, sondern bietet neben zahlreichen Spezialitätenrestaurants auch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Schloss Vösendorf
Vösendorf wird im Stift Admont 1175 erstmals urkundlich genannt. Aus diesem Jahrhundert stammt auch das einstige Wasserschloss. Worauf die massiven Steinmauern mit Pfeilschlitzscharten im Untergeschoß hinweisen. In seiner wechselhaften Geschichte war es auch enormen Zerstörungen ausgesetzt. Das heutige Aussehen geht auf das 17. Jahrhundert zurück.
1974 erwarb es Kaiser Franz, erweiterte damit sein Jagdgebiet bis Laxenburg und ließ hier ein landwirtschaftliches Mustergut errichten. Nach dem Ende der Monarchie kam das Schloss an den Invalidenfonds und 1940 an die Gemeinde Wien. Die Gemeinde Vösendorf konnte es 1991 wieder erwerben, revitalisieren und 1999 als modernes, bürgerfreundliches Gemeindeamt eröffnen. Hier befindet sich jetzt eine Bankfiliale, ein Notariat, ein Wirtschaftsberater, die Tourismusinformation im Bürgerservice, eine Bibliothek, das Schlossmuseum, der Peter Jordan Gedenkraum und das Fahrradmuseum. Für diverse Veranstaltungen stehen der überdachte Innenhof und ein kleiner Freskenraum aus dem 17. Jahrhundert zur Verfügung. Sehr gerne werden hier auch Hochzeiten abgehalten.

Schlossmuseum
Einige Räume im Untergeschoß des Schlosses wurden als Museum für unsere achttausendjährige Ortsgeschichte bereit gestellt. Berichtet wird von Schlossbesitzern, Grafen und Fürsten, ihren Taten und Wappen sowie von den Geschichten der Dorfbewohner in wechselvollen Zeiten. Begonnen mit dem Pannonischen Meer vor 8 Millionen Jahren kann deshalb einiges nur in stets wechselnden Sonderausstellungen präsentiert werden.

Die Dauerausstellung ''Die Vösendorfer Ortsgeschichte''
Den Mittelpunkt der Dauerausstellung bildet die Geschichte des Bauerndorfes mit einem 5m x 1,5m großen Modell, welches die Ortschaft vor der zweiten Türkenbelagerung zeigt – konstruiert nach der exakten Ortschronik von Doktor Karl Krabicka. Ebenso liegt eine Häuserchronik der alten Bauernhöfe auf, die zum Teil bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Die Besitzer von Schloss und Dorf sind etwa bis ins 14. Jahrhundert zurückzuverfolgen. Ihr Wirken in und für Vösendorf wird gezeigt. Beispielsweise das Agieren von Graf Rüdiger von Starhemberg, dem Verteidiger Wiens. Er ließ Schloss und Ortschaft nach der zweiten Türkenbelagerung wieder sanieren und ist vermutlich auch Auftraggeber für den originellen „Freskenraum“, welcher nun gerne für Hochzeiten und kleine Veranstaltungen genutzt wird. Auch ein großer Freund von Vösendorf war der Ungarkönig Matthias Corvinus, der sich von hier Wein nach Wien liefern ließ. 1794 erwarb Kaiser Franz Schloss und Ortschaft, um billige Ziegel aus dem ''herrschaftlichen Ziegelofen'' zu erhalten. Zudem hatte er dadurch ein geschlossenes Jagdgebiet von Inzersdorf bis Laxenburg. Das Schloss übergab er an Peter Jordan, einen Tiroler Agrarfachmann, um hier ein landwirtschaftliches Mustergut aufzubauen. Im beginnenden technischen Zeitalter wurden hier die ersten landwirtschaftlichen Maschinen gebaut und erprobt – Modelle hierzu sind im Peter-Jordan-Gedenkraum ausgestellt. Die Grundidee für die heutige Hochschule für Bodenkultur wurde damit in Vösendorf gelegt. Von großem Interesse ist auch die Ziegelausstellung. Bereits um 1500 war hier ein Ziegelschlag bekannt. Ende des 19. Jahrhunderts gab es in Vösendorf 7 Ziegelwerke und ein Teil der Prachtbauten an der Wiener Ringstraße wurden mit unseren Ziegeln errichtet.

''Die Awaren in Vösendorf''
2002 wurde ein awarisches Gräberfeld mit zirka 500 Bestattungen vom Bundesdenkmalamt in Vösendorf freigelegt. Die Awaren waren ein gefürchtetes Steppenvolk, deren Treffsicherheit mit Pfeil und Bogen Angst und Schrecken verbreitete. Sie lebten zirka von 600 bis 800 hier. Die noch gut erhaltenen, aber seltenen Grabbeigaben, sind Mittepunkt der Sonderausstellung in Vösendorf. In abwechselnden Sonderausstellungen zeigen wir Themen und Objekte aus der Ur- und Frühgeschichte, Urnenfelderzeit, von Römern und Awaren, welche dann auch eigens beworben wurden.

Peter Jordan Gedenkraum
Peter Jordan, ein hochbegabter Bergbauernsohn aus Sellrain in Tirol, studierte in Innsbruck, Wien und Göttingen und hielt ab 1796 Vorlesungen über rationelle Landwirtschaft an der Universität Wien und im Theresianum. Kaiser Franz beauftragte Jordan 1806 mit der Entwicklung eines landwirtschaftlichen Lehr- und Mustergutes im kaiserlichen Schlossareal Vösendorfs. Ein Schwerpunkt war die Rinderzucht für Milchprodukte auf dem Wiener Markt. Robotleistungen wurden bereits in Geld abgegolten. Die ersten Agrarmaschinen der Monarchie wurden hier konstruiert und getestet. Fallweise passierte dies auch in Anwesenheit des Kaisers. Kleine Modelle (Leihgaben des Technischen Museums) sind auch zu besichtigen. Durch seine umfassenden landwirtschaftlichen Pionierleistungen wurde Peter Jordan auch zum geistigen Vater der Wiener Hochschule für Bodenkultur.

Öffnungszeiten Schlossmuseum und Peter Jordan Gedenkraum:
Samstag von 14:00 – 17:00 Uhr, Ostern und Weihnachten
Besichtigung gegen Voranmeldung jederzeit möglich

Fahrradmuseum
Im Herbst 1999 wurde das Fahrradmuseum eröffnet. Hier können Laufräder, Tretkurbelräder, Hochräder, Dreiräder, Pneumatikbereifung und Vollgummiräder aus der Zeit von 1820 bis 1970 bestaunt werden. Technische Raritäten sind Fahrräder mit unterschiedlichen Antriebsarten wie z.B. Lederriemenantrieb, Pleuelstangengetriebe, usw. In der Rennsportabteilung können Siegerräder von bekannten österreichischen Rennfahrern besichtigt werden.

Öffnungszeiten:
nur am 1. Samstag im Monat
14:00 – 17:00 Uhr
ebenso Ostermarkt und Adventzauber

1. Niederösterreichisches Krippenmuseum Vösendorf
Oster– und Fastenkrippen, Krippen aus verschiedenen Ländern

Geöffnet:
Mitte November bis Weihnachten sowie ganzjährig gegen Voranmeldung.

 

Hotel Fabrik***

 

Das Hotel Braugasthof Fabrik in Vösendorf bei Wien wurde im Jahr 2011 erbaut. Für Seminare, Workshops, Besprechungen etc. steht ein Tagungsraum mit direktem Zugang zu einer großen Terrasse zur Verfügung. Das Hotel Fabrik ist direkt an den Braugasthof Fabrik angeschlossen.

Der Braugasthof bietet eine große Auswahl immer wiederwechselnder Bierspezialitäten. Um das kulinarische Wohl kümmert sich der Küchenchef, der die Gäste täglich mit gutbürgerlicher Küche, saisonalen Schmankerln und internationalen Spezialtitäten verwöhnt.

In einem abgegrenzten Saal kann man Feste für bis zu 60 Personen feiern (statt zu feiern).

Busparkplätze:
Ausreichend nach Voranmeldung

Das Best Western Smart Hotel****

Das Best Western Smart Hotel ist die erste Wahl für Geschäftsreisende, Touristen und Konferenzen im Süden Wiens - direkt neben der Shopping City Süd, Europas größten Einkaufszentrum.

Zimmer
101 moderne und zentral klimatisierte Zimmer, ausgestattet mit Badezimmer mit Wanne, Dusche und Fön, Telefon, LED-TV mit Sat-Anschluss, Safe, großem Schreibtisch, Lesefauteuil und kostenfreiem WLAN.

Annehmlichkeiten
Das Best Western Smart Hotel bietet seinen Gästen einen Garten mit Terrasse und Außenpool, Sauna und Fitnessraum. Außerdem stehen Ihnen 100 Gratisparkplätze zur Verfügung, ebenso ist genug Raum für Konferenzen und Veranstaltungen mit bis zu 200 Teilnehmern.

Genießen Unser Restaurant ist bekannt für seine original und klassische Wiener Küche, mit saisonal abgestimmten Spezialitäten. Darüber hinaus bieten wir eine persönlich selektierte Auswahl an Österreichischen Weinen. An unserer Sky Sports-Bar versäumen Sie außerdem kein sportliches Highlight.

100591

Marktgemeinde Vösendorf - Package

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.
Senden Sie uns ein Email.