Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior
Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior Panoramahotel Gürtl*** superior

Panoramahotel Gürtl*** superior, Haus im Ennstal

Das 3-Sterne superior Panoramahotel Gürtl liegt mitten in Österreich, am Fuße des Hauser Kaiblings in der Ferienregion Schladming-Dachstein und direkt an der ganzjährig geöffneten Schladminger Tauern Seilbahn.

Von Ende Mai bis Mitte Oktober erhalten Sie bei uns ohne irgendwelche Zusatzkosten die Schladming Dachstein Sommercard für die Dauer Ihres Aufenthaltes (gültig bereits am Anreisetag, sowie auch am gesamten Abreisetag).

Mit der Sommercard können alle Seilbahnen, Mautstraßen, Museen, Wanderbusse, Bäder und geführte Wanderungen in unserer Region gratis benützt werden. Z.B. kostenlose Fahrt mit der Seilbahn auf den Dachsteingletscher (statt € 38,-) mit den Attraktionen Sky Walk, Treppe ins Nichts und die höchste Hängebrücke Österreichs.

Der Chef des Hauses (Peter Gürtl) ist autorisierter Bergwanderführer und wird Ihre Gruppen gerne auf einigen Wanderungen sowie Ausflügen begleiten. Wir übernehmen für Sie die gesamte Tourenplanung (wenn Sie das wollen), erstellen ein abwechslungsreiches und unvergessliches Ausflugsprogramm und zeigen Ihnen „versteckte Paradiese“ und grandiose Aussichtsplätze.

Wir sind ein Familienbetrieb samt kompetenten Mitarbeitern aus unserer Region. In unserer Küche verkochen wir Produkte aus unserem 3000 m² großem Garten und vorwiegend Produkte aus der näheren Umgebung. Wir betreiben eine eigene Konditorei und produzieren eigene Fruchtsäfte und Marmeladen. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbüffet starten Sie gestärkt in den Tag. Am Abend erwartet Sie ein 4-Gang-Wahlmenü mit Salatbuffet. Für den Hunger zwischendurch empfiehlt sich unser à la-Carte-Restaurant mit durchgehend warmer Küche.

Unsere Wellnessanlage „Elysium“ (über 350 m²) mit Panoramahallenbad (29,7 C°), 3 Saunen und Infrarotkabine ist der richtige Ort zum Entspannen nach einem unvergesslichen Urlaubstag. Ein Leih-Bademantel steht während des Aufenthalts zur Verfügung. Auf unserer Panorama-Terrasse mit Dachstein-Blick lassen Sie bei einem gutem Glaserl Wein und einem atemberaubendem Bergsonnenuntergang den Tag ausklingen.

Unser Panoramahotel verfügt über 40 modern ausgestattete Zimmer und Suiten mit Dusche/WC oder Bad/WC, Sat-TV, Fön, Minibar, gratis W-LAN und teilweise Balkon. Eine geschmackvolle Einrichtung, großzügige Raumaufteilung und eine traumhafte Aussicht zeichnen unsere Zimmer aus. Wir sind auch für eine Abschlussfahrt gerüstet.

Egal ob Sie Ihren Urlaub im Sommer oder im Winter genießen möchten, mit dem Panoramahotel Gürtl treffen Sie immer die richtige Wahl.

In der Bilderbuchlandschaft zwischen den Schladminger Tauern und dem Dachsteins finden Sie alle Highlights, die der alpine sowie romantische Winter zu bieten hat.

Die rund 223 km bestens präparierten Skipisten sind mit 111 modernen Seil- und Sesselbahnen komfortabel erreichbar – sicher finden Sie Ihren persönlichen Lieblingsberg.

Ihr Einstieg in die 4-Berge Skischaukel ist der Hauser Kaibling, der direkt vor unserem Hotel liegt und sofort erreichbar ist. Fernab vom Pistentrubel lässt sich hier der Winter auch von seiner stillen Seite genießen.

Frische Spuren ziehen; unberührte Landschaften durchwandern und Pferdeschlittenfahrten durch tief verschneite Wälder; Hüttenspaß und Winterromantik.

Im Sommer sind die sportlichen Angebote rund um das Panoramahotel Gürtl ebenso äußerst vielfältig. Ein Paradies für Aktivurlauber aller Art.

Mehr als 500 km ausgewiesene Rad- und Mountainbikewege, insgesamt 1000 markierte Wanderwege und über 40 Laufstrecken in allen Schwierigkeitsgraden erwarten Sie. Ihren perfekten Abschlag in den Bergen garantiert der nahe gelegene Golf & Country Club.

Kofferservice - Wir bringen die Koffer Ihrer Kunden in die Zimmer und holen sie am Abreisetag wieder vor dem Zimmer ab! Die Koffer sollten, wenn möglich, mit einem Namensschild beschriftet sein.

Ein großer Busparkplatz befindet sich direkt vor dem Hotel, Zugang zum Panoramaaufzug vom Parkplatz aus.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im
Panoramahotel Gürtl*** superior!

2483
Für Busse
Autobahnausfahrt
21 km
Busparkplatz
0.2 km
Tankstelle
3 km
Buswaschmöglichkeit
4 km
Müllentsorgung
0.0 km
Toilettenentleerung
0.0 km
Buswerkstatt
17 km
Kaffeeservice für Kaffeestops
wird angeboten
Restaurantservice für Lunchstops
wird angeboten
Umgebung
See
3 km
Wanderwege
ab Hotel unzählige km
Radwege
ab Hotel unzählige km
Skigebiet
0.05 km
Loipen
1 km
Zimmerausstattung
Betten gesamt
65
Einzelzimmer
5
Doppelzimmer
16
Mehrbettzimmer
10
Safe
vorhanden
Telefon
vorhanden
Radio
vorhanden
Kabel od. Satelliten TV
vorhanden
Fön
vorhanden
Räumlichkeiten und Services
Café
vorhanden
Restaurant
vorhanden (ca. 100 Sitzplätze)
Frühstücksraum
vorhanden
Haustaverne
vorhanden
Business
Saal / Bankettraum (Sitzplätze)
vorhanden
Freizeit und Sport
Fitnessraum
vorhanden
Hallenbad
vorhanden
Sauna
vorhanden
Solarium
vorhanden
Whirlpool
vorhanden
Dampfbad
vorhanden
Terrasse
vorhanden
Garten / Park
vorhanden
Kegelbahn
im Ort
Radverleih
vorhanden

Packages 2019:

Erlebniswanderung rund um den Dachsteingletscher

Programm:

1. Tag:
Nach der interessanten und kurzweiligen Anreise ins Ennstal begleiten wir Ihre Gäste gerne in die gemütlichen und komfortabel ausgestatteten Zimmer. Gepäckservice: Wir bringen das Gepäck Ihrer Kunden ins Zimmer und holen es am Abreisetag wieder vor der Zimmertüre ab. Vor dem Abendessen lohnt sich noch ein Abstecher ins hauseigene Hallenbad samt 350 m² Wellnessoase.

Check - in und Ortsrundgang

mit Peter Gürtl. Der Chef des Hauses führt sie durch den historischen Ortskern. Besonders erwähnenswert ist der herrliche Blumenschmuck im ganzen Ortsgebiet. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Führung im Wintersport- oder Dekanatsmuseum Haus

2.Tag
Der Besuch des Hausberges (Hauser Kaibling) ist bei einem Gürtlurlaub natürlich Pflicht. Die Talstation ist gleich hinter dem Hotel und wir erreichen nach flotter Gondelfahrt bequem in 14min Fahrzeit den 2.015m hohen Berg (gratis mit der Sommercard).

Sodann können wir auf unserem neuen Schafsinn-Rundweg den Gipfel des Hauser Kaiblings auf einer Länge von 5,6km (Gehzeit: 2h 25min) umwandern. Ob Wanderer oder Spaziergänger, für jeden bietet sich unser Rundweg an. Er besteht aus zwei Abschnitten, wobei der etwas längere Teil (1h 45min) für trittsichere Wanderer gedacht ist, wohingegen die kürzere Strecke (40min) auch für gemütliche Spaziergänger und Kinderwagen geeignet ist.

Ausgehend von der Gondelbahn-Bergstation wählen Wanderer die nicht allzu schwierige Wanderrunde »links herum« bis zur Schafsinn-Infobox beim Sendemasten. Unterhalb der Bergstation der 4er-Sesselbahn „Quattralpina" geht’s leicht abfallend zum Aussichtsbankerl (mit Infopult oberhalb vom Speicherteich). Danach steigt der Weg in 6 Serpentinen auf 1.950 Höhenmeter an und führt jetzt tiefer in den Alpen-Hauptkamm hinein – hier lädt Dich ein weiteres Banker zur gemütlichen Rast ein. Später führt der Weg zum interessanten Schafsinn- Forschungsgelände und weiter in die wunderbare Kaiblingalm. Der bequeme Höhenforstweg schließt die Wanderrunde direkt bei der Gondelbahn-Bergstation ab – die gemütliche Schutzhütte und das Restaurant an der Bergstation empfehlen sich für eine Einkehr. Der Gipfel zum Hauser Kaibling ist einen 40-minütigen Umweg wert.

 

  • Variante 1: Spaziergang in die Kaiblingalm 1h 30min
  • Variante 2: Schafrundwanderweg 2h 30min
  • Variante 3: Schafrundwanderweg inklusive Kaiblinggipfel 3h
  • Variante 4: Moaralmsee (Vom Schafrundwanderweg aus geht es über das Rossfeld um die Bärfallspitze herum zum Moaralmsee) 4 Stunden

3.Tag

Wir fahren mit dem Bus nach Pruggern über die Galsterbergstraße bis zum Bottinghaus. Nun heißt es den Rucksack auf die Schultern und losmarschieren. Unser erster Stopp ist die Pleschnitzzinkenhütte. Nach kurzer Rast mit herrlicher Aussicht kommen wir nach einem kurzen, steilen Anstieg, über den Weg Nr. 83 auf den Gipfel des Pleschnitzzinken (2.112 m).

Überraschend schön ist der Ausblick: Hohe Wildstelle, Höchstein, Gumpeneck, Bischofsmütze, Dachsteinkette, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen und die Tauern. Der Abstieg über das Skigebiet führt uns zur Galsterbergalm. Von dort sind es nur mehr 20 Minuten zurück zum Auto. Für die gemütlichen Wanderer gibt es die eine oder andere Abkürzung.

 

  • Variante 1: Wanderung zur Galsterberghütte 40min (einfache Strecke)
  • Variante 2: Rundwanderweg zur Galsterberghütte ca. 2 Std.
  • Variante 3:Rundweg zum 2,5 St
  • Variante 4:mit Gipfel 3,5 Stunden

4. Tag

Unsere heutige Wanderung führt uns rund um den Altauseersee, Drehort des neuen James Bond Filmes Spectre. Wir fahren mit dem Bus ins Zentrum von Altaussee. Der liebliche Rundweg (Autofrei) führt über 7 km rund um den See. Gehzeit ca. 2 Stunden. Wer möchte, kann nach der Hälfte, bei der Seewiese, in das Solarschiff umsteigen und bequem zurückfahren.

Ein Seerundweg, wie man ihn nicht oft findet, da er von steilen Felswänden eingerahmt ist, wunderschöne Ausblicke bis zu der Gletscherregion des Dachsteins bietet und durch die vielen Bankerln und Seezugänge mit Bademöglickeiten ein Anziehungspunkt für Jung und Alt darstellt. Die Strecke weist praktisch keine Steigungen auf, Blumen erfreuen uns entlang des Weges und auch für durstige und hungrige Wanderer ist bestens gesorgt.

Dannach fahren wir in die Gemeinde Pichl-Kainisch zum versteckten Paradies dem Ödensee. Wir parken den Bus am besten auf dem Parkplatz kurz vorm Gasthof Kohlröserlhütte. Von dort wird auf dem Ufer-Rundwanderweg losmarschiert. Teils führt der Weg über Holzstege, teils über Forststraßen, immer am dunklen Waldsee entlang. Der Ausblick auf den Grimming und das Tauplitzgebiet trägt zum besonders romantischen Wandern bei. Gemütliche Bänke am Wegrand laden immer wieder zum Pausieren ein.

 

  • Variante 1: halber Rundweg um den See 1h 15min
  • Variante 2: Rundweg um den See 2h 15min
  • Variante 3: Rundweg um den Altaussee und um den Ödensee 3h

5. Tag
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir mit dem Bus über Schladming ins Ramsauer Hochplateau. Wir besichtigen die Sprungschanze und das nordische Zentrum. Weiterfahrt über die Dachsteinmautstraße zur Türlwandhütte (1.700 m) und zur Talstation der Dachsteinbahn. Schon die Auffahrt mit der Dachstein- Gletscherbahn ist ein Erlebnis: Sie überwinden dabei 1.000 Höhenmeter und schweben hautnah an steil abfallenden Felswänden vorbei. Die neue Panoramagondel mit Wänden aus Glas bietet überdies die Möglichkeit, die Fahrt auf dem Dach der Gondel zu genießen.

Der 2.700 m hohe Dachsteingletscher, der sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Alpen entwickelt hat, bietet Highlights wie den Dachstein Eispalast und den Dachstein Sky Walk. Seit 3. Juli 2013 erwartet die Gäste eine ganz besondere Art der Naturinszenierung: Die höchstgelegenste Hängebrücke Österreichs.

Atemberaubende Aus- und Tiefblicke sind garantiert. Hängebrücke Nach dem Skywalk (gratis) geht es optional direkt ins ewige Eis, in den Eispalast im Dachsteingletscher, und wir bestaunen die kunstvolle Ausstellung von Eisschnitzereien, welche jedes Jahr wechselt.

Treppe ins Nichts...

 

  • Variante 1: Skywalk, Treppe ins Nichts, Hängebrücke, Eispalast 30min
  • Variante 2: zur Dachsteinwarte-Seetalerhütte: 2h
  • Variante 3: Variante 1 Talstation Dachstein Wanderung über die Brandalm in die Ramsau 2h
  • Variante 4: Variante 2 Talstation Dachstein Wanderung über die Brandalm in die Ramsau 3h 30min

6. Tag
Wir fahren nach Rohrmoos Untertal zum höchsten und wasserreichsten Wasserfall der Steiermark. Vom Parkplatz vorbei am Riesachstüberl geht es durch den Wald den markierten Wanderweg bergauf. Bald schon sehen wir die ersten sprühenden Wasserfälle, die man bequem über Stufen und Plattformen erreichen kann. Nach kurzer Gehzeit beginnen dann die Leitern. Faszinierend ist die Hängebrücke, die den Wasserfall überspannt und bei jedem Schritt leicht schaukelt. Ein Wasserfall nach dem anderen stürzt brausend zu Tal und begleitet unseren Weg. Am Ende des Weges bei der oberen Gfölleralm liegt der 8 Riesachsee, der zum Verweilen einlädt. Nach einer Stärkung in einer der urigen Hütten geht es über die Forststraße wieder talwärts.

 

  • Variante 1: Spaziergang zum Wasserfall (15min)
  • Variante 2: Wanderung bis zur Hängebrücke (ca. 1h 30min)
  • Variante 3: Wanderung bis zum Riesachsee (ca. 2h 30min)
  • Variante 4: Wanderung bis zum Talschluss (Kotalm) ca 4h

7. Tag
Wir fahren mit dem Bus nach Filzmoos, am Fuße der Bischofsmütze, und unternehmen einen kleinen Ortsspaziergang. Dann beginnt unsere eigentliche Wanderung: Entlang der kalten Mandling ( kleiner Fluss ) über den Stausee wandern wir zum Mandlberggut nach Mandling und besichtigen die exklusive Schnaps- und Latschenbrennerei. In der gemütlichen Stube stärken wir uns für den weiteren Wandertag. Dieser führt vorbei an Pilzen und Beeren mit tollem Panoramablick auf die Dachstein Südwände zurück nach Filzmoos.

8. Tag
Heimreise

Inkludierte Leistungen:

  • Schladming-Dachstein-Sommercard
  • Nächtigung / Halbpension in Zimmern mit Dusche / WC oder Bad / WC, Balkon, Flat - TV, Safe, Fön, Minibar und Telefon.
  • Gratis W-LAN.
  • Reichhaltiges, abwechslungsreiches Frühstücksbuffet mit Müsliecke, ofenfrischem Gebäck, hausgemachten Marmeladen und Fruchtsäften, warmen Eigerichten, uvm.
  • 4 Gang Abendwahlmenü mit Salatbuffet, täglich auch vegetarisches Menü.
  • Grillabend mit Sonnenuntergang auf der Terrasse oder rustikales Bauernbuffet mit Steirischen Schmankerln.
  • Eigene Konditorei.
  • Durchgehend warme Küche.
  • 1 x Sektfrühstück
  • Tägliche Morgenpost mit Tourenbeschreibung
  • Abschiedsgeschenk
  • 3 geführte Wandertouren
  • Wanderrucksack in jedem Zimmer für die Dauer des Aufenthaltes
  • Wanderstockverleih
  • Gratis Benützung der Wellnessanlage 350 m² samt Hallenbad ( 29,7 Grad )
  • Finnische Sauna, Kräutersauna, Dampfbad, Infrarotkabine.
  • Ein flauschiger Bademantel während Ihres Aufenthaltes.
  • Hallenbad mit Gegenstromanlage und Massagebank, Relaxarium und Ruheraum mit Dachsteinblick, große Liegewiese.
  • Wetterbedingte Änderungen möglich.

nach oben

Kulinarische Gipfelerlebnisse!

Programm:

1. Tag:
Nach der interessanten und kurzweiligen Anreise ins Ennstal begleiten wir Ihre Gäste gerne in die gemütlichen und komfortabel ausgestatteten Zimmer. Gepäckservice: Wir bringen das Gepäck Ihrer Kunden ins Zimmer und holen es am Abreisetag wieder vor der Zimmertüre ab.

Danach führt der Wirt, Peter Gürtl, durch den historischen Ortskern. Besonders erwähnenswert ist der herrliche Blumenschmuck im ganzen Ortsgebiet. Auf Wunsch organisieren wir gerne eine Führung im Wintersport- oder Dekanatsmuseum Haus ( gratis mit der Sommercard ). Vor dem Abendessen lohnt sich noch ein Abstecher ins hauseigene Hallenbad samt 350 m² Wellnessoase. Am Abend laden wir zu einer Weinverkostung im mediterranen Innenhof ein und verkosten edle Tropfen aus der Steiermark

2.Tag
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir mit dem Bus über Schladming ins Ramsauer Hochplateau. Wir besichtigen die Sprungschanze und das nordische Zentrum.

Weiterfahrt über die Dachsteinmautstraße zur Türlwandhütte (1.700 m). und zur Talstation der Dachsteinbahn. Schon die Auffahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn ist ein Erlebnis: Sie überwinden dabei 1.000 Höhenmeter und schweben hautnah an steilabfallenden Felswänden vorbei. Die neue Panoramagondel mit Wänden aus Glas bietet überdies die Möglichkeit, die Fahrt auf dem Dach der Gondel zu genießen. Der 2.700 m hohe Dachsteingletscher, der sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Alpen entwickelt hat, bietet Highlights wie den Dachstein Eispalast und den Dachstein Sky Walk. Seit 3. Juli 2013 erwartet die Gäste eine ganz besondere Art der Naturinszenierung: Die höchstgelegenste Hängebrücke Österreichs. Atemberaubende Aus- und Tiefblicke sind garantiert. Nach dem Skywalk ( gratis ) geht es optional direkt ins ewige Eis, in den Eispalast im Dachsteingletscher, und wir bestaunen die kunstvolle Ausstellung von Eisschnitzereien, welche jedes Jahr wechselt. Treppe ins Nichts.....

3.Tag
Der Besuch des Hausberges (Hauser Kaibling) darf bei einem Gürtlurlaub natürlich nicht fehlen. Die Talstation ist nur knapp 100 m vom Hotel entfernt und wir erreichen bequem in 14 min Fahrzeit den 2.015 m hohen Berg (gratis mit der Sommercard). Die 750 Schafe am Hauser Kaibling begrüßen uns herzlich.

Am Nachmittag fahren wir durch das Ennstal nach Wörschach vorbei an der Burgruine Wolkenstein. Beim Oberkogler genießen Sie die herrliche Aussicht von der Aussichtsplattform Ennstalblick über das gesamte Tal. Die urige Alm mit Rauchkuchl lädt zum Verweilen ein. Die Almjause mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft ist ein kulinarischer Leckerbissen.

4. Tag "Traktorsafari"

Der etwas andere Ausflug führt uns nach Öblarn. Wir besichtigen das Kupferbergbaumuseum. Jetzt wird es spannend: Ein riesiger Traktor mit umgebautem Hänger chauffiert uns durchs Walchental. Der Museumswart erzählt uns die interessanten Bergbaugeschichten. Nach einigen kurzen Zwischenstopps bei den alten Röstöfen erreichen wir den Bergstollen. Alle Mutigen besichtigen den kleinen Stollen (ca. 500 m). Bei der 6 Rückfahrt ist ein Einkehrschwung im Berggasthof Pflicht.Am Abend verwöhnt uns das Gürtl Küchenteam mit einem köstlichen Lammdinner.

Lodenwalke – die älteste Fabrik im Ennstal
Am Nachmittag fahren wir über Weißenbach nach Ramsau und kehren bei der alten Lodenwalke ein. Führung (für unsere Gäste gratis) durch die Fabrik samt Einkaufsmöglichkeit.

5. Tag "Ein Tag auf der Alm"
Der Bus bringt uns nach Schladming wo wir in den Linienbus zur Ursprungalm einsteigen. Die Fahrt führt über eine steile kurvenreiche Bergstraße. Wir erreichen die Ursprungalm, wo im Jahre 1988 im Bereich des kleinen Almdorfes Szenen für den weltbekannten Heidifilm (Johanna Spyri) gedreht wurden. Am Fuße der Steirischen Kalkspitze spazieren wir durch das Dorf und genießen das urige Almleben mit typischen Almprodukten (Almbutter, den berüchtigten Steirerkäse, Buttermilch und Krapfen, ...) Auf dem Weg nach Hause kehren wir noch in Mandling in der Schnaps- und Latschenbrennerei ein. Gratis Führung mit der Sommercard, die hochprozentigen Kostproben übernehmen wir.

6. Tag
Heimreise

Inkludierte Leistungen:

  • Schladming-Dachstein-Sommercard
  • Nächtigung / Halbpension in Zimmern mit Dusche / WC oder Bad / WC, Balkon, Flat - TV, Safe, Fön, Minibar und Telefon.
  • Gratis W-LAN.
  • Reichhaltiges, abwechslungsreiches Frühstücksbuffet mit Müsliecke, ofenfrischem Gebäck, hausgemachten Marmeladen und Fruchtsäften, warmen Eigerichten, uvm.
  • 4 Gang Abendwahlmenü mit Salatbuffet, täglich auch vegetarisches Menü.
  • 1 x Sektfrühstück
  • Tägliche Morgenpost mit Tourenbeschreibung
  • Abschiedsgeschenk
  • Gratis Benützung der Wellnessanlage 350 m² samt Hallenbad (29,7 Grad)
  • Finnische Sauna, Kräutersauna, Dampfbad, Infrarotkabine.
  • Ein flauschiger Bademantel während Ihres Aufenthaltes.
  • Hallenbad mit Gegenstromanlage und Massagebank, Relaxarium und Ruheraum mit Dachsteinblick, große Liegewiese.
  • 2x gratis Reiseleitung inklusive
  • Wetterbedingte Änderungen möglich.

nach oben

Auf dem Ennsradweg von Flachau ins Gesäuse

Programm:

1. Tag:
Anreise nach Haus im Ennstal
Ihr Urlaubsquartier: Panoramahotel Gürtl *** superior
Eine große versperrbare Radlgarage, ein Kleidertrockenraum, 350m² Wellnessoase und eine hauseigene Konditorei garantieren einen tollen Urlaubsstart. Der Hausherr begleitet Ihre Kunden auf einer kleinen Aufwärmrunde in die Region Schladming-Dachstein und erklärt die Hauptattraktionen der nächsten Tage. (Fahrt von Haus / Ennstal nach Öblarn entlang des Ennsradweges) Aufwärmrunde ca. 35km In der Kneippanlage in Weißenbach kühlen wir die heißen Wadl ́n.

2.Tag
Wir fahren mit dem Bus bis zur Autobahnraststation Gasthausalm in Flachauwinkl. Am Ennsursprung beginnt unsere Radtour flussabwärts über Flachau, Altenmarkt, Radstadt, Mandling und Schladming (Mittagspause und genügend Zeit für einen Stadtbummel), danach geht es zurück ins Hotel. Abseits vom Radfahren : Der Besuch des Hausberges (Hauser Kaibling) darf bei einem Gürtl-Urlaub natürlich nicht fehlen. Die Talstation ist gleich hinter dem Hotel und wir erreichen bequem in 14 min Fahrzeit den 2.015 m hohen Berg.

3.Tag
Von Öblarn entlang des Flusses vorbei an zahlreichen kleineren Ortschaften Richtung Liezen. Zum Beispiel über Wörschach, wo die Burgruine besichtigt werden kann. Weiter geht es über die Einkaufsstadt Liezen nach Admont zur Stiftsbibliothek Admont (größte private Stiftsbibliothek der Welt) Das im Jahre 1074 gegründete Kloster beherbergt eine kunst – und naturhistorische Sammlung. Im Stiftskeller wird für das leibliche Wohl gesorgt. Eintritt gratis mit der Sommercard. Mittagsrast im Stiftskeller. Gut gestärkt vom Mittagessen radeln wir durch das Gesäuse. Eine schmale Straße, die Eisenbahn und der reißende Fluß, mehr Platz ist in diesem Teilabschnitt des Ennsradweges nicht. Vielleicht können wir Wildwasserpaddler bei ihrem waghalsigen Ritt durch die Fluten beobachten. Der Bus holt uns in Hieflau wieder ab.

4. Tag
Fahrt mit dem Bus nach Bad Mitterndorf zur Skiflugschanze. Direkt unterhalb der Schanze starten wir unsere Radltour durchs Salzkammergut. Nach dem Kurort Bad Mitterndorf und der Wallfahrtskirche Maria Kumitz erreichen wir den wunderschönen Naturmoorsee Ödensee. Wir umrunden den See und können uns in der Kohlröserlhütte stärken. Nach Kainisch begeben wir uns auf eine kleine Bergwertung bis zum Grundlsee. Entlang des Seeufers führt der letzte Streckenabschnitt bis Gössl und weiter durch ein kurzes Waldstück zum sagenumwobenen Toplitzsee. (Es wird vermutet, dass zu Kriegsende die Nazis einen riesigen Schatz im See versenkt haben, den aber bis heute keiner geborgen hat.) Rückfahrt mit dem Bus

5. Tag
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir mit dem Bus über Schladming ins Ramsauer Hochplateau. Wir besichtigen die Sprungschanze und das nordische Zentrum. Weiterfahrt über die Dachsteinmautstraße zur Türlwandhütte (1.700 m). und zur Talstation der Dachsteinbahn. Schon die Auffahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn ist ein Erlebnis: Sie überwinden dabei 1.000 Höhenmeter und schweben hautnah an steil abfallenden Felswänden vorbei. Die neue Panoramagondel mit Wänden aus Glas bietet überdies die Möglichkeit, die Fahrt auf dem Dach der Gondel zu genießen. Der 2.700 m hohe Dachsteingletscher, der sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Alpen entwickelt hat, bietet Highlights wie den Dachstein Eispalast und den Dachstein Sky Walk. Seit 3. Juli 2013 erwartet die Gäste eine ganz besondere Art der Naturinszenierung: Die höchstgelegenste Hängebrücke Österreichs. Atemberaubende Aus- und Tiefblicke sind garantiert. Hängebrücke Nach dem Skywalk geht es optional direkt ins ewige Eis, in den Eispalast im Dachsteingletscher, und wir bestaunen die kunstvolle Ausstellung von Eisschnitzereien, welche jedes Jahr wechselt. Treppe ins Nichts..... Von der Talstation steigen wir wieder um auf das Fahrrad. Die Abfahrt über die Serpentinen der Dachsteinstraße ist sicher ein Genuss. Unterhalb der Dachstein Südwände mit imposanter Bergkulisse radeln wir unserem Ziel entgegen. Filzmoos am Fuße der Bischofsmütze ist unsere letzte Station bevor wir in Eben im Pongau die Räder endgültig in den Bus verladen

Heimreise

Inkludierte Leistungen:

  • Schladming-Dachstein-Sommercard
  • Nächtigung / Halbpension in Zimmern mit Dusche / WC oder Bad / WC, Balkon, Flat - TV, Safe, Fön, Minibar und Telefon.
  • Gratis W-LAN.
  • Reichhaltiges, abwechslungsreiches Frühstücksbuffet mit Müsliecke, ofenfrischem Gebäck, hausgemachten Marmeladen und Fruchtsäften, warmen Eigerichten, uvm.
  • 4 Gang Abendwahlmenü mit Salatbuffet, täglich auch vegetarisches Menü.
  • Grillabend mit Sonnenuntergang auf der Terrasse oder rustikales Bauernbuffet mit Steirischen Schmankerln.
  • Verschließbare Bikergaragen und Werkstatt für allfällige Reparaturen.
  • Durchgehend warme Küche.
  • Gratis Benützung der Wellnessanlage 350 m² samt Hallenbad (29,7 Grad)
  • Finnische Sauna, Kräutersauna, Dampfbad, Infrarotkabine.
  • Ein flauschiger Bademantel während Ihres Aufenthaltes.
  • Geführte Einfahrtour gratis.
  • Eigene Konditorei.
  • Wetterbedingte Änderungen möglich.

nach oben