Kontakt
Grajska cesta 61
4260Bled
Gorenjska, Slowenien
Ansprechpartner: Frau Mag. LeaFerjan
Tel: 00386 4 5729770
Fax: 00386 4 5729772
E-Mail: Anfrage senden
www: www.blejski-grad.si
 
 

 

 

 
 
 

Die Burg von Bled

Den Schriftquellen nach die lteste Burg in Slowenien, in der Schenkungsurkunde aus dem Jahre 1011 erstmals als Castellum Veldes erwhnt

Auf einem mchtigen, steilen Felsen, 130 m hoch ber dem Gletschersee Bled, steht das Symbol von Bled und Slowenien die Burg von Bled. Das Bild der Burg oberhalb des Sees mit der romantischen Insel und der Inselkirche ist jenes Merkmal von Bled, das durch die Jahrhunderte hindurch sowohl in der Heimat als auch in der Welt zum Erkennungszeichen von Bled wurde.

Von den Aussichtsterrassen der Burg gibt es einen auergewhnlichen Ausblick auf den See mit der Insel, die umliegende Landschaft mit den Ortschaften Lesce und Radovljica sowie die Bergwelt der Karawanken und Julischen Alpen.

In mittelalterlichen Quellen kommt der Name Bled als deutscher Ortsname Veldes vor. Die Burg von Bled ist chronologisch gesehen die lteste Burg in Slowenien. Die Burganlage erstreckt sich um den unteren und oberen Burghof.

ber die Schnheiten von Bled und seiner Burg berichteten in der Ferne namhafte Reisende, unter ihnen auch Janez Vajkard Valvasor (Johann Weichard Freiherr von Valvasor) in seinem Werk Die Ehre des Herzogthums Krain aus dem Jahre 1689.

Seine gnstige strategische Lage machte Bled in allen Epochen der Geschichte zu einem bedeutenden Schauplatz diplomatischer und politischer Treffen auf hchster Ebene. Viele der prominentesten Staatsmnner besuchten die Burg von Bled und genossen den einzigartigen, atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Kultur- und Naturschnheiten.

Burg von Bled
Seite 1234
  Login
Registrierung
Kontakt
Druckansicht
HOME   NEWS   ANGEBOTE   PARTNER   WEBLINKS  
Katalognummer: